• Equinix Inc. - Kürzel: EQN2 - ISIN: US29444U7000
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 438,210 $
ANZEIGE

Es lohnt sich, immer einmal wieder unseren Screener auf Guidants anzuwerfen und nach interessanten Aktien zu filtern. Sei es unter fundamentalen oder technischen Aspekten. Schaut es fundamental UND technisch interessant aus, kommen meistens die Trendfolger auf ihre Kosten.

Gestern Abend führte ich ein PEG-Screening durch, verglich also die Bewertungen von US Unternehmen mit derem erwarteten Gewinnwachstum. Gerade noch so in die Ergebnisliste schaffte es Equinix. Der Langfristchart des Konzerns ist beeindruckend, ebenso wie die langfristige Umsatzentwicklung.

Megamarkt-Rechenzentren-Dieses-US-Unternehmen-profitiert-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Megamarkt-Rechenzentren-Dieses-US-Unternehmen-profitiert-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2

Auf der Ergebnisseite sieht es nicht ganz so überzeugend aus, doch nimmt hier das Gewinnwachstum ebenfalls Fahrt auf. Analysten gehen von starken Gewinnanstiegen in den kommenden Jahren aus.

Megamarkt-Rechenzentren-Dieses-US-Unternehmen-profitiert-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3

Was ist die die Story hinter Equinix?

Equinix betreibt Rechenzentren auf der ganzen Welt. In diesen Rechenzentren sind die Server mehrerer Unternehmen clusterförmig angeordnet. Der Vorteil liegt auf der Hand. Ein Beispiel: In der Finanzbranche greift ein Fintech-Unternehmen auf Kursdaten zurück, diese werden von einem Kursdatenanbieter weitergegeben. Dieser wiederum ist an die Deutsche Börse angeschlossen. Nutzen alle drei Unternehmen nun gebündelt EIN Rechenzentrum, spart sich die IT Kosten für die Verbindungsleitungen. (Als Nicht-ITler war das zugegebenermaßen eine sehr einfache Erklärung. Vielleicht können technisch versiertere Leser das Beschriebene noch weiter ausführen.) Zu den Kunden von Equinix zählen Weltkonzerne wie Amazon oder Microsoft.

Equinix bietet den Raum, die Energie und das Kühlsystem, also alles, was für die Hardware benötigt wird. Die stetig steigende Nachfrage nach immer mehr Serverleistung, nicht zuletzt getrieben durch zahlreiche für die Cloud entwickelte Dienste, treibt natürlich auch die Nachfrage nach geeignetem Serverraum nach oben. Und genau diesen bietet Equinix.

Sami Badri, Analyst bei der Credit Suisse, geht davon aus, dass der Markt für clusterförmig angeordnete Rechenzentren von 2016 bis 2021 von einer Basis bei 21 Mrd. USD um jährlich 9 % wachsen wird. Badri hat sein Kursziel für die Equinix-Aktie bei 510 USD angesetzt.

Ein Traum von Chart

Fundamental ist nach dem Run der Aktie natürlich schon einiges eingepreist. Die Bewertung ist kein Schnäppchen mehr. Mit Blick auf das rasante Gewinnwachstum darf man hier aber auch keine KGVs von 10 oder 20 erwarten. Analysten gehen davon aus, dass Equinix bereits im Jahr 2020 rund 10,00 USD je Aktie verdienen kann.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2016  2017e* 2018e*
Umsatz in Mrd. USD 3,61  4,28  4,89 
Ergebnis je Aktie in USD
1,79  3,68  6,65 
KGV 245  119  66 
Dividende je Aktie in USD 7,00  8,00  9,20 
Dividendenrendite 1,6 % 1,8 % 2,1 %

*e = erwartet

Der Chart von Equinix lässt auch im mittelfristigen Bild wenig zu wünschen übrig. Die jüngste Konsolidierung verlief wie bei vielen Tech-Werten dreiteilig. Was für eine Trendfortsetzung noch fehlt, ist ein Ausbruch über das Hoch bei 447,26 USD. Das nächste Etappenziel auf dem Weg nach oben wären dann 500,00 USD. Absicherungen können bei 416,60 USD vorgenommen werden. Unter dieser Marke könnten durchaus noch einmal Kurse um oder leicht unter 400,00 USD erreicht werden.

Megamarkt-Rechenzentren-Dieses-US-Unternehmen-profitiert-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
Equinix-Aktie