Merck - Kürzel: MRK - ISIN: US5893311077

    Börse: NYSE in USD / Kursstand: 37,13 $

    Rückblick: Die Aktie von Merck scheiterte nach einer deutlichen Erholung ausgehend von 31,10 $ im Juni am Widerstandsbereich um 36,00 $ und konsoliderte in Form eines bullischen Dreiecks. Anfang September kam getragen vom langfristigen Aufwärtstrend und den beiden EMAs 50 und 200 wieder Schwung in den Wert und so konnte Merck die obere Triggerlinie des Dreiecks überschreiten.

    Kurzfristig sah es jedoch wiederum danach aus, als würden den Bullen in Merck bereits knapp unter 37,00 $ die Kräfte versiegen, ehe Ende der vergangenen Woche intraday starker Kaufdruck aufkam und die Aktie über das Widerstandslevel ausbrechen konnte.

    Charttechnischer Ausblick: Wie erwartet gelang den Bullen in Merck die Ausbildung eines mittelfristigen Kaufsignals, welches die Aktie nun rasch bis 40,00 - 41,56 $ ansteigen lassen sollte. Gelingt auch der Bruch des Jahreshochs so würde sich die Aufwärtsbewegung mittelfristig bis 44,50 $ ausweiten. Auf diesem Weg wäre nun ein Pullback an 35,80 - 36,80 $ als unbendenklich einzustufen.

    Problematisch wäre hingegen ein ausgeprägter Kursrückgang unter 34,20 $, welcher mit einem Bruch des langfristigen Aufwärstrends einhergehen würde. Denn dann wäre mit weiteren Kursverlusten bis 33,05 und 31,10 $ zu rechnen. Sollte auch dieser Bereich nachhaltig unterschritten werden, sind Abverkäufe bis 28,00 $ zu erwarten.

    Kursverlauf vom 29.09.2009 bis 28.09.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals oder sogar zu einer Nachschusspflicht führen.