• Merck KGaA - Kürzel: MRK - ISIN: DE0006599905
    Börse: XETRA / Kursstand: 132,250 €

Merck KGaA erzielt 2020 einen Umsatz von 17,5 Mrd. EUR (VJ: 16,15 Mrd. EUR, Prognose: 17,46 Mrd. EUR), ein Ebitda (bereinigt) von 5,2 Mrd. EUR (VJ: 4,39 Mrd. EUR, Prognose: 5,19 Mrd. EUR) und einen Nettogewinn von 1,99 Mrd. EUR (VJ: 1,32 Mrd. EUR). Der Dividendenvorschlag für 2020 liegt bei €1,40 je Aktie (VJ: €1,30 je Aktie). Im Ausblick auf 2021 sieht das Management ein starkes organisches Umsatzwachstum, das Ebitda Pre (inklusive Sondereffekte) soll 2021 leicht bis moderat wachsen.

Quelle: Guidants News

Die erste Reaktion auf diese Zahlen fällt moderat aus. Die Aktie eröffnete zwar etwas schwächer, macht inzwischen aber ihre Verluste wieder wett und notiert kurzzeitig sogar minimal im Plus.

Die Aktie markierte am 14. Januar 2021 ihr aktuelles Allzeithoch bei 149,95 EUR. Seitdem befindet sie sich in einer Abwärtsbewegung. Dabei fiel der Wert am 27. Januar unter den Aufwärtstrend seit Juni 2020 zurück. Heute notierte er im Tief bei 130,30 EUR.

Wo bieten sich wieder Chancen?

Die Konsolidierung der letzten Wochen ist intakt. Die nächste wichtige Unterstützungszone liegt bei 127,20-125,95 EUR. hier bestünde die Chance auf einen Rallyversuch und einem Anstieg an den kurzfristigen Abwärtstrend. Ein größeres Kaufsignal mit Ziel Allzeithoch ergäbe sich erst mit einem Ausbruch über diesen Abwärtstrend. Sollte sich der Kursverlauf nicht im Bereich um 127,20-125,95 EUR stabilisieren, dann bestünde die Möglichkeit zu einer weiteren Abwärtsbewegung in Richtung 121,90 und 117,90 EUR.

Zusätzlich lesenswert:

LUFTHANSA - Wie reagiert die Aktie auf die aktuellen Zahlen?

DAIMLER - Nur ein kleiner Rücksetzer?

MERCK-KGaA-Aktie-reagiert-auf-Zahlen-kaum-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Merck KGaA