• Merck KGaA - Kürzel: MRK - ISIN: DE0006599905
    Börse: XETRA / Kursstand: 107,900 €

Die Merck KGaA ist ein weltweit tätiger Chemie-, Pharma- und Life Science-Konzern. Das Produktprogramm von Merck umfasst Originalpräparate gegen Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen sowie Produkte für die Selbstmedikation, Flüssigkristalle für Displays und Elektronikchemikalien zur Chipherstellung, Pigmente, Kosmetik- und Pharmawirkstoffe, Reagenzien sowie zahlreiche Laborprodukte für die Pharmaforschung.

Kurzer Blick auf die Fundamentaldaten:

Nachdem das Unternehmen im letzten Jahr 7,76 EUR je Aktie verdient hat, soll der Gewinn in diesem Jahr auf 5,52 EUR sinken, um in 2020 wieder auf 6,15 EUR anzusteigen. Das hört sich zunächst einmal nicht sonderlich gut an, wird aber dadurch relativiert, dass die Merck KGaA seit 1999 nur in wenigen Jahren mehr als 3 EUR je Aktie verdient hat. Bei einem aktuellen Kurs von 108,25 EUR ergibt sich damit ein 2019er KGV von 19,61 und ein 2020er KGV von 17,60.

MERCK-KGaA-erreicht-langsam-luftige-Höhen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1

Der Umsatz zieht unter gewissen Schwankungen seit 1999 deutlich an. In diesem Jahr soll es einen neuen Rekordumsatz in höhe von 15,72 Mrd. EUR geben. In 2020 soll er sogar bei 16,88 Mrd. EUR liegen.

Seit der Finanzkrise steigt die Dividende Jahr um Jahr. Aktuell liegen die Schätzungen für 2019 bei 1,34 EUR und für 2020 bei 1,40 EUR. Das ist für 2020 eine eher magere Dividendenrendite von rund 1,3 %.

Wie sehen Analysten die Aktie?

Aktuell liegen 21 Einschätzungen vor. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 104,80 EUR und damit 2,92 % unter dem aktuellen Kurs.

8 Analysten/-innen sehen die Aktie positiv (7mal Kaufen, 1mal Übergewichten) 12 Einschätzungen fallen neutral aus. Nur ein Haus ist skeptisch (1mal Verkaufen)

Wie hat sich der Aktienkurs bisher entwickelt?

Im September 2002 kam es zu einem Tief bei 8,90 EUR. Danach drehte der Wert stark nach oben und setzte zu einer langfristigen Aufwärtsbewegung an. Diese wurde zwar durch die Finanzkrise unter-, aber nicht gebrochen. Ab September 2011 setzte der Wert die Rally fort. Im April 2015 erreichte die Aktie der Merck KGaA ein Hoch bei 111,85 EUR.

WERBUNG

Anschließend schwenkte sie in einer Seitwärtsbewegung ein. Ein zwischenzeitlicher Anstieg auf das aktuelle Allzeithoch bei 115,20 EUR änderte daran nichts. Diese Seitwärtsbewegung spielt sich zwischen der Widerstandszone von 111,85 EUR bis 115,20 EUR und der Unterstützung bei 70,68 EUR ab.

In den letzten Monaten bestimmten die Bullen die Richtung. Seit einem Tief bei 74,54 EUR aus dem März 2018 zieht der Aktienkurs an. Aktuell notiert der Wert nur noch wenig unter der oberen Begrenzung der Seitwärtsbewegung.

Wie könnte sich die Aktie der Merck KGaA in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln?

Kurzfristig dürfte der Aufwärtsdrang in der Aktie der Merck KGaA noch anhalten. Ein Anstieg in den Widerstandsbereich zwischen 111,85 und 115,20 EUR ist möglich. Dort dürfte die Aufwärtsbewegung aber erst einmal stoppen. Ein Rücksetzer bis an den Aufwärtstrend seit März 2018 ist durchaus möglich. Das könnte zu Kursverlusten bis ca. 98,00-97,00 EUR führen. Sollte es aber zu einem signifikanten Ausbruch über 115,20 EUR kommen, dann ergäbe sich ein langfristiges Kaufsignal. Ein rechnerisches Ziel läge dann bei ca. 187,76 EUR. Allerdings bräuchte die Aktie wohl auch im Bestfall mehrere Jahre, um an dieses Ziel ansteigen zu können.

Fazit: Eher Finger weg

Das Potenzial auf der Oberseite ist aktuell arg begrenzt. Erst ein Ausbruch über seit über 4 Jahren vorherrschende Widerstandszone würde größeres Potenzial freisetzen. Aber weder technisch noch fundamental gibt es ausreichende Gründe, warum der Ausbruch gerade jetzt erfolgen sollte. Die Aktie ist mit einem 2020er KGV von 17,60 EUR aktuell gut bezahlt und die Dividendenrendite ist auch eher mager.

MERCK-KGaA-erreicht-langsam-luftige-Höhen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2
Merck KGaA

Werde Trading Master 2019/20! Trading Masters starten in einem neuen Format – 2 Depots, doppelte Gewinnchance und viele spielerische Möglichkeiten Trading Points zu sammeln und sich in der neuen Trading Akademie weiterzubilden. Jetzt bis zum 30.11.2019 anmelden und Lostraden!