• Merck KGaA - Kürzel: MRK - ISIN: DE0006599905
    Börse: XETRA / Kursstand: 138,850 €

Nachbörsliche Meldung von gestern, 04.05.2021, 20,42 Uhr:
Merck KGaA: Umsatz im ersten Quartal bei 4,63 Milliarden Euro. Ebitda bei 1,51 Milliarden, EPS bei 2,18 Euro.

Merck KGaA rechnet nach einem sehr starken ersten Quartal für das Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 18,5-19,5 Milliarden Euro (bisher "starkes organisches Wachstum"). Das Ebitda soll auf 5,4-5,8 Milliarden ansteigen (bisher "hohes einstelliges bis niedrig zweistelliges organisches Wachstum"). Das EPS soll bei 7,5-8,2 Euro liegen.

Quelle: Guidants News

Trotz Erholung: Trendwechsel belastet weiterhin

Die Merck-Aktien haben seit März eine weitere Aufwärtsbewegung vollzogen, die bis an das Rallyhoch bei 149,95 EUR geführt hatte, ehe dieser Anstieg buchstäblich in sich zusammenbrach. Wie in der GodmodePLUS-Analyse vom 12. April erläutert, hatte der impulsive Charakter des Anstiegs impliziert, dass es sich dabei um den letzten Teil einer übergeordneten Aufwärtsbewegung gehandelt haben könnte. Das Abprallen am Jahreshoch und der anschließende Abverkauf bestätigen diese Einschätzung. Auch das erste Abwärtskursziel bei 137,50 EUR wurde gestern schon fast erreicht.

Die heutige Reaktion auf die Zahlen ist bislang positiv und läutet damit eine steile Erholung ein. Sollte sie über 145,00 EUR führen, wäre der Abverkauf zunächst überstanden und zumindest mit einer Seitwärtsbewegung oberhalb von 140,00 EUR und bis hin zum Zwischenhoch bei 147,20 EUR zu rechnen. Später könnte die Erholung sogar in einen weiteren Angriff auf das Rallyhoch bei 149,95 EUR münden.

Unter 140,00 EUR sind die Bären wieder am Zug

Allerdings ist jederzeit mit einem neuerlichen Aufflackern des gestrigen Einbruchs zu rechnen, falls der Bereich um 140,00 EUR direkt wieder unterschritten werden sollte. In diesem Fall käme es zu Verlusten bis an das Kursziel bei 137,50 EUR. Sollte die dort verlaufende Aufwärtstrendlinie ebenfalls gebrochen werden, dürften die Verkäufer den Bereich um 132,00 EUR ins Visier nehmen. Darunter muss man sich bereits auf eine mehrwöchige Korrektur bis 125,95 EUR einstellen.

MERCK-KGAA-Gute-Zahlen-als-Rettungsring-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Merck KGaA Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere kostenlose Analysen zu Aktien, Indizes und den Edelmetallen.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit exklusiven Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser Investmentdepot betreut. Wir freuen uns auf Sie!