• Merck KGaA - Kürzel: MRK - ISIN: DE0006599905
    Börse: XETRA / Kursstand: 84,420 €

Am Freitag/Montag durchbrachen die Kurse von Merck nachhaltig die kurzfristig deckelnde Abwärtstrendlinie. Trotz dieses kleinen Erfolges können sich Käufer in der Merck-Aktie über weitere Herausforderungen nicht beschweren. So sorgte der bullische Impuls gestern zwar für ein Anlaufen des Widerstandsbereichs um 86,30 EUR, hier prallte man jedoch nach unten hin ab.

Wenn Sie sich für Trading-Know-how im Allgemeinen und kurzfristigen Handel im Speziellen interessieren sind Sie bei mir genau richtig. Folgen Sie mir auf Guidants!

Mit Blick auf die weitere Entwicklung stellt sich die Frage, ob wir nach dem bullischen Verlassen der jüngsten Konsolidierung einen neuen Aufwärtsimpuls sehen oder die Konsolidierungsphase lediglich preislich ausgedehnt wird. Für den ersten Fall sollte es in den nächsten Tagen nicht nachhaltig unter ca. 82,20 EUR gehen, während auf der anderen Seite die Widerstände ab 86 EUR bis hin zu knapp 90 EUR unter Druck gesetzt werden.

Ein zu tiefes Eintauchen in die alte Konsolidierung vom Juni birgt jedoch das Risiko, dass es sich bei dem jüngsten Rallyversuch nur um Eindeckungen handelt. Dies würde das Risiko erhöhen, dass die Kurse in den nächsten Tagen und Wochen das letzte Zwischentiefs bei 81,20 EUR noch einmal testen. Zudem könnte es auch zu einem Anlaufen der Unterstützung bei 79,26-78,40 EUR kommen.

MERCK-KGaA-Rallyversuch-läuft-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Merck Aktie

Ab 1. Juli 2018 bis 31. Juli 2018 gibt es für alle Admiral Markets-Kunden einen typischen Spread von nur 0,5 Punkten im DAX-30-CFD – direkt beim Handeln, ohne Voraussetzungen oder Ordergebühren in der üblichen Xetra-Haupthandelszeit von 9:00 bis 17:30 Uhr. Hebelprodukte sind nicht für jeden geeignet! Jetzt mehr erfahren.