• Merck KGaA - Kürzel: MRK - ISIN: DE0006599905
    Börse: XETRA / Kursstand: 148,150 €

Die Aktie der Merck KGaA gehört zu den starken Aktien aus dem DAX und markierte zuletzt mehrfach neue Allzeithochs. Das aktuelle stammt vom Donnerstag und liegt bei 149,95 EUR. Ist damit das Potenzial ausgereizt oder kann die Rally in den nächsten Tagen und Wochen fortgesetzt werden?

Blick auf die Fundamentaldaten:

Für das gerade abgelaufene Geschäftsjahr wird ein Gewinn von 6,69 EUR je Aktie erwartet. Die Zahlen zum vierten Quartal lassen allerdings noch etwas auf sich warten. Aktuell sind die für 04. März angekündigt. Das Quartal muss allerdings sehr gut gelaufen sein, wenn das Unternehmen die Erwartungen erfüllen will. Denn in den ersten drei Quartalen 2020 hat der Konzern „nur“ 3,57 EUR je Aktie verdient. Für dieses Jahr wird eine leichte Gewinnsteigerung auf 6,81 EUR erwartet.

MERCK-KGaA-Wie-steht-es-um-das-Pharmaunternehmen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1

Bei einem aktuellen Kurs von 148,50 EUR ergibt dies ein 2021er KGV von 21,81. Die historische Bewertung der Aktie schwankt stark. Im Jahr 2009 waren Anleger bereit ein KGV von 38,80 zu bezahlen. Zwei Jahre zuvor wollten Anleger gerade mal das 5,40fache des Gewinns bezahlen. Ein 2021er KGV von 21,81 liegt somit in etwa in der Mitte der üblichen Range.

Die Dividende soll für 2021 nach aktuellen Schätzungen 1,44 EUR betragen. Das ergibt eine Dividendenrendite von knapp unter 1 %.

Der Umsatz steigt seit Ende der 1990er Jahre unter Schwankungen deutlich an. 1999 setzt das Unternehmen 5,35 Mrd. EUR um. Im laufenden Jahr soll der Umsatz bei einem neuen Rekordwert von 18,32 Mrd. EUR liegen.

Analysteneinschätzungen:

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen 18 Einschätzungen vor. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 143,63 EUR und damit unter 3 % unter dem aktuellen Kurs.

10 Analysten/-innen bewerten die Aktie positiv (10mal Kaufen). 5 neutrale Einschätzungen liegen vor. 3 Häuser sehen den Wert negativ (2mal Untergewichten, einmal Verkaufen).

Charttechnische Situation:

Seit dem Tief bei 8,90 EUR vom 02. Oktober 2002 bestimmt eine langfristige Aufwärtsbewegung das Kursgeschehen. Im April markierte die Aktie ein Hoch bei 111,85 EUR. Anschließend schwenkte der Wert trotz neuer Allzeithochs im Mai 2017 bei 115,20 EUR und im Februar 2020 bei 125,95 in eine Seitwärtsbewegung ein. Als untere Begrenzung dieser Seitwärtsbewegung diente die Marke bei 70,68 EUR.

Im Coronacrash im Februar und März 2020 näherte sich die Aktie des Pharmawertes diesem Tief noch einmal stark an und fiel dabei auch kurzzeitig unter den langfristigen Aufwärtstrend seit dem Jahr 2002.

Nach einem Tief bei 76,22 EUR drehte der Wert im März 2020 wieder nach oben. Seit 25. Juni befindet er sich in einem Aufwärtstrendkanal. Innerhalb dieser Bewegung kam es auch zum Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung seit 2015.

Charttechnischer Ausblick:

Trotz der kleinen Abgaben seit Donnerstag sind alle mittelfristig relevanten Aufwärtstrends intakt. Eine Topbildung zeichnet sich bisher nicht einmal ansatzweise ab. Allerdings hat sich die Aktie mit dem Allzeithoch vom Donnerstag bei 149,95 EUR einem wichtigen Zwischenziel bei 151,84 EUR schon so weit angenähert, dass es als grob erreicht gelten kann.

Aus dem großen Ausbruch aus der über 5 Jahre andauernden Seitwärtsbewegung sind allerdings noch Ziele offen. Rechnerisch lässt sich ein langfristiges Ziel bei rund 224 EUR ausmachen.

Fazit: Trotz starker Rally weiter interessant, aber nicht sofort

Kurzfristig dürfte das Potenzial in der Aktie der Merck KGaA sehr beschränkt sein. Ein Anstieg bis ca. 151,84 EUR mag noch möglich sein, aber großartig darüber hinaus wird die Aktie vermutlich erst einmal nicht ansteigen. Es könnte sogar sein, dass mit dem hoch vom Donnerstag bereits eine mehrtägige Konsolidierung eingesetzt hat. Eine solche Konsolidierung kann zu einem Rücksetzer auf das letzte größere Zwischenhoch in der Aufwärtsbewegung seit Juni 2020 bei 140,35 EUR führen. Dort bestünde dann eine gute Chance für eine weitere Rally, welche die Aktie näher an das ganz große Ziel bei rund 224 EUR bringen könnte. Aber ein Anstieg dorthin wird sicherlich seine Zeit brauchen. Merck KGaA ist keine so volatile Aktie, dass eine solche Rally innerhalb eines Jahres zu erwarten wäre.

Sollte die Aktie allerdings unter 140,35 EUR abfallen, wäre eine etwas längere Konsolidierung möglich. Dabei wäre ein Rücksetzer bis ca. 125,95 EUR oder leicht überschießend sogar bis ca. 121,90 EUR möglich. Aber auch dann wäre die langfristige Aufwärtsbewegung noch intakt.

MERCK-KGaA-Wie-steht-es-um-das-Pharmaunternehmen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2
Merck KGaA