• MicroStrategy Inc. - Kürzel: MIGA - ISIN: US5949724083
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 670,930 $

Laut Unternehmensbericht für das zweite Quartal 2021 ist das in Bitcoin angelegte Vermögen des Unternehmens in dieser Periode um 424,8 Mio. USD geschrumpft, seit dem Allzeithoch sind es sogar 689,6 Mio. USD. Allerdings handelt es sich hier um Buchverluste, sie wurden also nicht realisiert. Derzeit "sitzt" MicroStrategy auf einem riesigen Berg von 105.085 Bitcoins (Stichtag: 30 Juni). Dieser Verlust erscheint gewaltig, jedoch muss dazu erwähnt werden, dass der Großteil der Coins im letzten Jahr gekauft wurden. Somit brachte die Strategie, einen beträchtlichen Teil der Barreserven des Unternehmens in die Kryptowährung zu investieren, unterm Strich doch noch dicke Gewinne.

Aktienkurs hängt am Bitcoin

Der Chef des Softwareherstellers MicroStrategy, Michael Saylor, ist glühender Bitcoin-Fan und möchte weiter an dieser Strategie festhalten.

Wir sind weiterhin voll zufrieden mit den Ergebnissen unserer Krypto-Investitionsstrategie. Unsere jüngsten Kapitalbeschaffungsmaßnahmen ermöglichen uns, unser Krypto-Vermögen von mehr als 105.000 Bitcoin auszubauen. Wir beabsichtigen, weiteres Kapital für diese Strategie zur Verfügung zu stellen.“ (Quelle: cointelegraph.com)

Der Aktienkurs von MicroStrategy dürfte also weiterhin empfindlich am Kursverlauf Bitcoin hängen. Das Papier zeigt ähnlich wie der Bitcoin Bodenbildungstendenzen und hat bei 693 USD einen kurzfristigen Trigger etabliert. Unterhalb davon konsolidiert der Wert seit einigen Tagen. Diese Konsolidierung auf erhöhtem Niveau könnte als bullischer Druckaufbau interpretiert werden.

Ausbruch könnte Chancen bieten

Gelingt der Aktie der nachhaltige Anstieg über 693 USD, entstehen kleine Kaufsignale. Eine Kurserholung bis 870 - 890 und später dann zum Allzeithoch bei 1.315 USD könnte dann eingeleitet werden. Darüber hinaus eröffnet sich mittelfristig weiteres Rallypotenzial bis 1.650 - 1.700 und 2.500 USD.

Auf der Unterseite stützen die Bereiche um 600 und 560 - 570 USD. Viel tiefer sollte es möglichst nicht mehr nachhaltig gehen. Größere Verkaufssignale entstehen aber erst unterhalb von 500 USD, dann wäre die Aktie anfällig für weitere Abgaben auf neue Jahrestiefs.

Fazit: Die extrem volatile und spekulative Aktie würde mit dem Ausbruch über den Trigger bei 693 USD eine neue Aufwärtswelle einleiten, die prinzipiell auch größeres, mittel- bis langfristiges Aufwärtspotenzial entfesseln könnte. Das hohe Risiko schwingt hier aber immer mit, solange der Unternehmenswert derart abhängig ist vom Bitcoin.

MICROSTRATEGY-Buchverlust-von-424-8-Mio-USD-durch-Bitcoin-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
MicroStrategy Inc.

Weitere Krypto-Aktien in der Chartanalyse:

COINBASE - Gelingt der Krypto-Börse der Turnaround?

Klare Handelsmarken für diese Krypto-Aktie

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!