Das im September vorgestellte bärische Szenario ("MONSTER BEVERAGE - Doppeltop im Zielbereich") für die Aktien des Energydrink-Herstellers aus dem Nasdaq100 Index ist in den vergangenen Wochen bereits hervorragend angelaufen.

ANZEIGE

EMA50 und EMA200 haben nun gestern auch ein mittelfristiges Verkaufssignal generiert. Dieses sollte den Bären in den kommenden Tagen und Wochen weiteres Momentum auf dem Weg gen Süden verleihen.

Die ehemalige Unterstützung im Bereich 58 USD fungiert nun als Widerstand und sollte nicht mehr überboten werden, ansonsten wäre das präferierte bärische Szenario für die Aktie akut gefährdet.

Dieses sieht nach wie vor einen Rückgang in den Bereich 47,50 bis 48,50 USD vor, erst oberhalb von 58 USD müssten sich die Bären größere Gedanken machen.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

Mittelfristiges-Verkaufssignal-bei-diesem-Nasdaq100-Wert-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Monster Beverage Aktie Chartanalyse (Wochenchart)