Im Juni analysierte ich die Aktie von Mondelez. Nachdem sich diese zunächst stärker entwickelte als erwartet, gab es im August ein Update, das sich als Volltreffer erwies. Der Wert erreichte nicht nur das Abwärtsziel bei 59,96 USD. Er stabilisiert sich dort auch. Es entbrannte ein harter Kampf zwischen Bullen und Bären, der mit der Entwicklung in der Vorwoche entschieden wurde.

Nicht nur gab die Aktie des Lebensmittelkonzerns den EMA200 auf. Sie fiel auch auf neue Wochentiefs, die Unterstützung bei 59,96 USD ist Geschichte. Nun richten die Käufer den Fokus auf den Support bei 57,75 USD, dem 61,8 %-Fibonacci-Retracement über den Anstieg von März bis Juli 2021. Etwas darüber liegt ein Horizontalsupport bei 57,89 USD. Folglich müssen sich die Bullen hier beweisen, da ansonsten im Falle eines fortgesetzten Abwärtstrends 56 USD und darunter der Ausgangspunkt der Rally bei 52,91 USD erreicht werden dürften.

Erholungen treffen bei knapp 60 USD auf Widerstand. Erst wenn der Abwärtstrend seit Juli überschritten wird, wird die Aktie für Prozykliker auf der Long-Seite wieder interessant.

Fazit: Die Bullen haben die erste Chance bei knapp 60 USD vergeben. Gelingt nun auch bei 57,75 USD keine Stabilisierung, dürfte die Mondelez-Aktie in den kommenden Wochen in Richtung 53 USD nachgeben.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 26,58 28,66 29,76
Ergebnis je Aktie in USD 2,47 2,91 3,08
KGV 23 20 19
Dividende je Aktie in USD 1,17 1,32 1,46
Dividendenrendite 2,02 % 2,28 % 2,52 %
*e = erwartet
Mondelez-International-Aktie