Die ersten Handelsmonate des neuen Jahres waren alles andere als erfreulich für die Aktionäre des Nasdaq100-Wertes: Während der Index selber von Allzeithoch zu Allzeithoch eilte, gaben die Anteilsscheine des Energydrink-Herstellers mehr als 30 % nach ausgehend vom Jahreshoch.

WERBUNG

Mittlerweile hat sich das kurz- und das mittelfristige Chartbild allerdings schon wieder deutlich aufgehellt: Die Aktie konnte sowohl den Abwärtstrend im Tageschart, als auch den vielbeachteten EMA200 im Tageschart überwinden.

Aus charttechnischer Sicht ist damit der Weg frei für ein Schließen des Abwärtsgaps vom Frühjahr im Bereich 63 bis 64 USD. Rücksetzer in den Bereich 55 bis 56 USD wären demnach tendenziell als Einstiegsmöglichkeiten zu erachten, mit enger Absicherungsmöglichkeit unterhalb von 55 USD.


Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

MONSTER-BEVERAGE-Ist-das-die-Trendwende-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Monster Beverage Aktie Chartanalyse (Wochenchart)