• MorphoSys AG - Kürzel: MOR - ISIN: DE0006632003
    Börse: XETRA / Kursstand: 57,600 €

Jetzt ist es endgültig: MorphoSys schließt die Milliardenübernahme von Constellation Pharmaceuticals ab. Wie das Biotech-Unternehmen verkündete, wurden 89 % der Aktien der Konstellation Pharmaceuticals Inc. gültig angedient. Nun werden bis zum Handelsbeginn an der Nasdaq Constellation und die US-Tochter MorphoSys Development verschmolzen, worauf der Handel mit Konstellation-Aktien umgehend eingestellt werden würde.

Vorstandschef Jean-Paul Kress äußerte dazu: "Diese Übernahme stellt eine echte Transformation für Morphosys dar und stärkt unsere Position in der Hämatologie-Onkologie". Anleger allerdings sehen in dieser Meldung keinen Kaufgrund, eher das absolute Gegenteil. Die Aktie sackt in der Spitze heute um knapp 8 % ab und erreicht damit das Short-Ziel der vorangegangen Analyse.

Wie könnte es jetzt weitergehen?

Konsolidierung ja - Turaround nein

Mit Anlauf auf den Unterstützungsbereich bei 55 - 56 EUR kommt es zu einer Intraday-Erholung. Noch ist allerdings nicht klar, inwieweit diese gehalten werden kann. Was jedoch klar ist: So schnell dürfte es hier zu keiner großen Erholungswelle kommen. Die Aktie befindet sich mit diesen Verlusten weiter fest in der Hand der Bären. Als wahrscheinlich wird eine weitere Konsolidierungsbewegung erwachtet, welches sich zwischen 55 und 60 EUR abspielen dürfte. Als entscheidend gelten hierbei auf der Oberseite der Kreuzwiderstand bei 62,76 EUR sowie der Horizontalsupport bei 55 EUR auf der Unterseite.

  • Sammeln sich Anleger wieder und die Aktie wird in größerem Maße zugekauft, ergeben sich erste, dünne Long-Signale über 62,76 EUR. In diesem Fall könnte es zum Rücklauf auf den Widerstandsbereich bei 71,62 - 72,84 EUR kommen. Doch auch hier, befindet sich die Aktie übergeordnete weiter im Abwärtsmodus. Erst wenn der Kreuzwiderstand bei 72,84 EUR geknackt werden kann, hellt sich das Chartbild wieder auf.
  • Geht die Rutschparty allerdings weiter und auch 55 EUR werden nachhaltig unterschritten, muss mit einer weiteren Abgabewelle bis auf die Unterstützungen bei 51 - 52 EUR sowie möglicherweise sogar 47,35 EUR gerechnet werden.

Fazit: Mit dem heutigen Rutsch der MorphoSys-Aktie dürften sich Shorties ins Fäustchen lachen, während longorientierte Anleger verzweifeln. Gegenwärtig sollte noch abgewartet werden, wie sich die Papiere auspendeln und welche neue Möglichkeiten sich ergeben. Werden die genannten Tradinmarken erreicht, könnten hier wieder erste angepasste Positionen eröffnet werden. Vorher jedoch ist die Seitenlinie die vermutlich beste Position.

MORPHOSYS-Abgeschlossende-Constellation-Übernahme-zieht-die-Bären-wieder-an-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
MorphoSys - Aktie

Weitere interessante Artikel:

ANSYS - Eine Aktie mit für mittelfristige Longies

LULULEMON - Aktie jetzt shorten?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.