• MorphoSys AG - Kürzel: MOR - ISIN: DE0006632003
    Kursstand: 23,660 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • MorphoSys AG - WKN: 663200 - ISIN: DE0006632003 - Kurs: 23,660 € (XETRA)

Die langfristig sehr schwache Aktie konnte zuletzt eine kleine Trendwende nach oben hin vollziehen und aus dem steilen Abwärtstrendkanal seit September nach oben hin ausbrechen. Der Rallyschub aus dem Juli wurde zuletzt seitwärts korrigiert, wobei mit höheren Zwischentiefs die Konturen eines kleinen Dreiecks ausgebildet wurden. Das Dreieck wurde in dieser Woche nach oben hin aufgelöst, die Ausbruchsbewegung lässt die Aktie kurz nach oben springen. Im gestrigen Handel kam es dann aber auch schon wieder zu Gewinnmitnahmen. Die Abwärtstrendlinie seit Januar 2021 sowie die Oberkante des Aufwärtstrendkanals seit Mai, der auch eine bärische Flagge darstellen könnte, deckeln das Kursgeschehen.

Die Zweifel bleiben

Angesichts der übergeordneten Schwäche bleiben Kaufsignale hier mit Vorsicht zu genießen. Erst wenn der Aktie ein Ausbruch über die Abwärtstrendlinie seit Januar 2021 sowie die Oberkante des Aufwärtstrendkanals seit Mai gelingen sollte, entstehen Folgekaufsignale für eine weitere Kurserholung bis 27,60 - 28,30 und darüber hinaus dann 32,90 EUR.

Setzen sich die Bären jetzt hingegen wieder durch und lassen die Aktie per Tagesschlusskurs unter den EMA50 fallen (aktuell 21,64 EUR), trübt sich die kurzfristige Situation wieder ein. Neue Verkaufssignale entstehen aber erst bei einem nachhaltigen Rückfall unter 20 EUR. Dann wäre das Papier wieder anfällig für fallende Notierungen in Richtung Jahrestief bei 16,45 EUR.

Fazit: Das kurzfristige Chartbild hält mit dem Ausbruch nach oben einen kleinen Lichtblick parat, Zweifel bleiben jedoch angesichts der negativen Reaktion gestern an den charttechnischen Hürden. Ob die Bullen noch eine Schippe drauflegen können, ist offen.

Auch interessant:

DOW JONES - Nach oben ausgereizt?

Für mein DAX-Trading nutze ich fast nur noch Guidants. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Bei meinem Broker Consors habe ich jeden Monat Freetrade-Aktionen, den DAX handele ich ohne Gebühren.

Im eigenen Trading-Desktop habe ich alle Orderwidgets individuell vordefiniert und platziert, um im Sekundenhandel die Orders blitzschnell aufzugeben. Die daneben angeordneten Realtime-Intradaycharts der Indizes verschaffen mir dazu einen perfekten Marktüberblick für mein Daytrading. Jetzt Trading über Guidants testen!