• MorphoSys AG - Kürzel: MOR - ISIN: DE0006632003
    Börse: XETRA / Kursstand: 100,800 €

Mit gutem Newsflow wartet derzeit das Management des Biotech-Konzerns Morphosys auf. Gestern hoben die Verantwortlichen im Zuge der Veröffentlichung der Q3-Zahlen die Umsatzprognose an. Man erwartet nun aufgrund einer positiven Entwicklung der Tantiemen des Schuppenflechtemedikaments Tremfya, das obere Ende der Umsatzspanne zwischen 67 und 72 Mio. EUR zu erreichen. Ds EBIT wird dagegen weiterhin zwischen -55 und -65 Mio. EUR erwartet. Die liquiden Mittel beliefen sich Ende September auf 481,2 Mio. EUR.

Viel wichtiger aus Sicht der Aktionäre ist aber die Entwicklung der Medikamentenpipeline. Lesen Sie sich hierzu bitte noch einmal diesen Artikel von Anfang Mai 2018. Gerade für den Kandidaten MOR208, der im Jahr 2020 das erste eigens vermarktete Medikament werden könnte, wird Morphosys auf der bekannten Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) Anfang Dezember wichtige Studiendaten vorlegen. Die Veranstaltung findet vom 1. bis 4. Dezember statt. Am 5. Dezember wird es zudem eine Investorenveranstaltung in New York geben. Kann das Management mit den Daten überzeugen, dürfte die Aktie immer mehr eine erfolgreiche Zulassung von MOR208 einpreisen.

Ab dem Jahr 2020 könnte damit auch nach langer Wartezeit das große Erntejahr der Morphosys-Aktionäre beginnen. Denn so "nett" die Tantiemen aus verpartnerten Produkten sind. Erst mit einem eigenes entwickelten und auch vermarkteten Medikament winkt dem Unternehmen der große Sprung, nicht nur beim Umsatz. Auch das Erreichen der Gewinnschwelle wird möglich. 2022 kalkulieren Analysten derzeit mit einem Gewinn je Aktie von über 3 EUR. Die Bedeutung des Events Anfang Dezember sollte man daher nicht unterschätzen, wenngleich es auch danach natürlich noch einige Hürden geben wird. MOR208 muss zugelassen werden und letztendlich erfolgreich vermarktet werden.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2017 2018e* 2019e*
Umsatz in Mio. EUR 66,80 74,50 59,70
Ergebnis je Aktie in EUR -2,40 -1,74 -2,47
KGV - - -
Dividende je Aktie in EUR 0,00 0,00 0,00
Dividendenrendite 0,00 % 0,00 % 0,00 %
*e = erwartet

Aus technischer Sicht musste auch die Morphosys-Aktie im Oktober deutlich Federn lassen. Der Anstieg über das Verlaufshoch bei 86,50 EUR löste einen kleinen Doppelboden und damit ein Kaufsignal aus. Auch ist das Zwischenhoch bei 95,65 EUR überwunden. Kurzfristig besteht noch Potenzial bis an das große 61,8 %-Fibonacci-Retracement der Abwärtsstrecke seit dem Mehrjahreshoch bei 106,40 EUR. Von dort aus könnte die Aktie zunächst bis auf 95,65 EUR konsolidieren. Anschließend dürfte das Event Anfang Dezember die große Richtung für die darauffolgenden Wochen und Monate vorgeben. Auch als Eventtrade kann man sich den Titel daher vormerken.

Abschließend sei an dieser Stelle noch einmal auf die großen Risiken von Biotech-Aktien hingewiesen, die sich in einem Stadium wie Morphosys befinden. Sollte der Hoffnungsträger MOR208 in der klinischen Entwicklung scheitern, drohen deutliche Abgaben bei der Aktie.

MORPHOSYS-Die-heiße-Zeit-beginnt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Morphosys-Aktie