• MorphoSys AG - Kürzel: MOR - ISIN: DE0006632003
    Börse: XETRA / Kursstand: 71,250 €

Noch zum Jahresbeginn erreichte die Aktie des Biotechunternehmens beinahe das Allzeithoch aus dem Jahr 2000, bevor es zu stärkeren Gewinnmitnahmen kam. Seitdem fällt das Papier. Die Käufer ließen sich nicht wieder blicken. Jetzt beschleunigt sich der Abverkauf nochmals, die Aktie rutscht unter sämtliche Unterstützungsmarken zurück. Das mittelfristige Chartbild ist längst auf bärisch gewechselt, das langfristige Chartbild ist hingegen noch bullisch zu werten. Wir besprechen die kurzfristigen Chancen und Risiken.

Technische Gegenbewegung überfällig!

Im sehr kurzfristigen Bild ist die Aktie deutlich überverkauft. Bei 67,00 - 67,75 EUR liegt die nächste Unterstützungszone relativ nahe. Dort könnten sich sehr spekulative, antizyklische Longchancen bieten, um eine kurze Erholungssequenz bis 77 - 79 oder sogar 90 - 93 EUR zu handeln. Ein solcher Trade wäre angesichts der Abwärtsdynamik und Unsicherheit im Markt als hochspekulativ zu betrachten! Entsprechend klein sollte die Positionsgröße gewählt werden und ein Stop eingehalten werden. Ein Griff ins fallende Messer ist immer mit hohen Risiken verbunden.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 12 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Absicherungen wären unterhalb von 66,00 - 66,50 EUR per Tagesschlusskursbasis möglich. Fällt die Aktie direkt oder nach einer Erholung nachhaltig unter 66 EUR, kann die Abwärtsbewegung bis rund 55 EUR fortgesetzt werden.

Auch interessant:

ADIDAS & LUFTHANSA - Das volle Ausmaß des aktuellen Dramas

MORPHOSYS-Wo-endet-der-Crash-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
MorphoSys AG