• MTU Aero Engines AG - Kürzel: MTX - ISIN: DE000A0D9PT0
    Börse: XETRA / Kursstand: 210,300 €

Mit dem massiven Rallyschub Anfang November gelang der Aktie ein wichtiges Kaufsignal. Das seit dem Crash im März stark angeschlagene Chartbild hat sich mit der Rückkehr über die gleitende Durchschnittslinie EMA200 wieder deutlich aufgehellt. Verkäufer zeigen sich seitdem nicht mehr, die Aufwärtswelle wird oberhalb des alten Junihochs bei 187,75 EUR auf hohem Niveau korrigiert. Der überkaufte Zustand wird mit der Seitwärtsbewegung über die Zeit abgebaut. Jetzt drängt die Aktie wieder nach oben und attackiert die Hochs der letzten Wochen. Wie sieht das Trading-Setup aus?

Ausbruch könnte Chancen bieten

Gelingt der Aktie ein Ausbruch aus der Seitwärtsrange der letzten Wochen, werden neue Kaufsignale aktiv. Longchancen könnten sich mit einem signifikanten Anstieg über 215 EUR anbieten. Aufwärtsziele liegen dann kurzfristig bei 228 - 229 und 247 - 254 EUR. Später kommt dann auch wieder das Allzeithoch bei 289,30 EUR ins Gespräch.

Absicherungen für Longtrades könnten nach dem Ausbruch z.B. unterhalb von 200 - 201 EUR auf Stunden- und Tagesschlusskursbasis liegen. Unterhalb von 200 könnte es zu einem Test des zentralen Supports bei 186 - 189 EUR kommen. Dort könnten sich spekulative und antizyklische Einstiegschancen mit Absicherungen z.B. unterhalb von 183 EUR.

MTU-Hohe-Hürde-unter-Beschuss-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
MTU

Auch interessant:

KNORR-BREMSE - Aktie mit bullischen Ambitionen

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!