• MTU Aero Engines AG - Kürzel: MTX - ISIN: DE000A0D9PT0
    Börse: XETRA / Kursstand: 214,000 €

MTU Aero Engines AG ist ein führender Hersteller von Triebwerksmodulen und -komponenten sowie von kompletten Flugzeugtriebwerken und Industriegasturbinen. Zu den Kunden zählen sowohl zivile als auch militärische Hersteller und Betreiber von Flugzeugen und Industriegasturbinen auf der ganzen Welt.

Die MTU-Aktie startete nach einem Allzeittief bei 12,87 EUR im Oktober 2008 zu einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Diese führte den Aktienkurs über viele Zwischenstationen bis August 2018 auf ein Hoch bei 198,00 EUR. Im März 2019 drückte die Aktie erst mehrere Tage gegen dieses Hoch, bevor der Ausbruch gelang. Dieser führte zu einem neuen Allzeithoch bei 211,30 EUR. Zwar musste MTU danach noch einen tiefen Rücksetzer auf 190,05 EUR hinnehmen, brach aber am 02. Juli 2019 über 211,30 EUR aus. Zwar zeigte dieser Ausbruch zuletzt noch keine Wirkung, aber jeder Tagesschlusskurs seit 02. Juli liegt über 211,30 EUR.

Solange dies der Fall ist, besteht eine gute Chance auf eine baldige Fortsetzung der Rally. Diese könnte die Aktie in Richtung 235,00 EUR führen. Ein Tagesschlusskurs unter 211,30 EUR wäre allerdings ein erster Rückschlag für die Bullen.

Wie könnte ein aktiver Trader nun vorgehen?

Man könnte zum aktuellen Kurs von 214,00 EUR eine Longposition eröffnen. Die Chance läge damit bei 21,00 EUR. Für eine sehr aggressive Absicherung könnte man sich bereits an der Ausbruchsmarke, also an 211,30 EUR orientieren. Man könnte das SL 2 % darunter setzten. Damit ergäbe sich ein SL bei 207,07 EUR. Das Risiko läge damit bei 6,93 EUR.

Das CRV läge damit bei 3,03. Um mit vielen Trades mit einem CRV von 3,03 vor Kosten den Break Even Punkt zu erreichen, bräuchte man eine Trefferquote von 24,81 %

Alternativ könnte man sich auch am letzten kleinen Konsolidierungstief für das SL orientieren. Dieses liegt bei 204,30 EUR. Damit würde sich das CRV natürlich deutlich verschlechtern. Man bräuchte dann zudem eine höhere Trefferquote, hätte aber mehr Platz, um nicht bei einem kleinen Rücksetzer gleich ausgestoppt zu werden.

MTU-Wohin-geht-die-Reise-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
MTU Aero Engines AG