Seitdem die Aktie der Münchener Rück knapp über der Kurszielregion um 265,00 EUR ein Top ausbildete und in der Folge unter das unterstützende Zwischentief bei 255,70 EUR fiel, hat sich eine übergeordnete Korrektur entwickelt, die jetzt eine neuralgische Phase erreicht und so für deutliche Verwerfungen sorgen kann:

Münchener Rück-Aktie im bullischen Keil

Knapp über der wichtigen Unterstützung bei 231,40 EUR bildet sich bei der Aktie seit Wochen ein sich nach unten gerichteter, sich zuspitzender sog. bullischer Keil aus. Diese Chartformation zeichnet sich durch Anfangs hohe, später immer schwächere Volatilität aus und generiert bei einem Ausbruch nach oben ein Kaufsignal.

Damit man in der aktuellen Lage von einem nachhaltigen Ausbruch aus der Formation sprechen kann, sollte nicht nur die Abwärtstrendlinie gebrochen werden, an der der Wert heute bereits kratzt. Es sollte auch zu einem Anstieg über das Zwischenhoch bei 241,00 EUR kommen. Darüber könnte die Aktie dann zügig bis 250,00 EUR klettern und nach einer leichten Korrekturphase bereits die markante Kurshürde bei 255,70 EUR attackieren. Oberhalb der Barriere wäre sogar schon der Weg zum Rallyhoch frei.

Umgekehrt sollte die Aktie nicht mehr unter 231,40 EUR fallen. Damit würde das Risiko einer Abwärtstrendfortsetzung und damit eines Einbruchs bis 219,60 EUR enorm steigen.

Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bullische Szenario bietet sich z.B. die ISIN DE000TT4PY95 an mit einem moderaten Hebel von 8, KO-Schwelle bzw. Basis bei 207,83 EUR, Laufzeit Open End, Emittent HSBC.

Eine spekulativere Variante wäre die ISIN DE000TT54SX6 mit einem Hebel von 12,15, KO-Schwelle 225,45 EUR, Basis 217,82 EUR, Laufzeit Open End, Emittent HSBC.

MÜNCHENER-RÜCK-Aktie-mit-spannendem-Setup-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Münchener Rück Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere kostenlose Analysen zu Aktien, Indizes und den Edelmetallen.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit exklusiven Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser Investmentdepot betreut. Wir freuen uns auf Sie!


Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals oder sogar zu einer Nachschusspflicht führen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals oder sogar zu einer Nachschusspflicht führen.