Rechtzeitig wurde an dieser Stelle im Februar auf den bevorstehenden Rallyschub hingewiesen (MÜNCHENER RÜCK - Das sind die Trading-Szenarien für die DAX-Aktie), in schnellen Schritten schoss die Aktie bis fast an das zweite Ziel des offenen Gaps bei 268,70 -273,00 EUR hinauf. Unterhalb davon läuft nun eine Konsolidierung, in einem sich weitenden Keil wird die Aufwärtswelle korrigiert. Dabei löst sich das Papier vom Ausbruchslevel bei 253,40 - 255,70 EUR wieder nach oben und attackiert die Oberkante des sich weitenden Keils.

Neuer Rallyschub steht bevor

Der sich weitende Keil könnte eine Fortsetzungsformation im Aufwärtstrend darstellen, deren Auflösung nach oben weiter steigende Kurse nach sich ziehen könnte. Wird das Freitagshoch bei 263,30 EUR nachhaltig überwunden, sollte das offene Gap bei 268,70 -273,00 EUR wieder attackiert werden. Darüber hin aus wäre Platz bis zum 2020er Hoch bei 284,20 EUR und mehr

Innerhalb des Keils wäre bei einem Scheitern an der Oberkante auch noch ein weiterer Rücksetzer bis 253,40 - 255,70 EUR oder ggf. in Richtung EMA50 bei 249,50 - 250,20 EUR denkbar. Solche Rücksetzer wären zunächst unbedenklich.

Erst wenn die Aktie nachhaltig unter 249 EUR zurückfällt trübt sich das kurzfristige Bild leicht ein. Dann könnte es zu einer größeren Abwärtskorrektur bis 241,70 oder 237,30 EUR kommen.

MÜNCHENER-RÜCK-Da-ist-noch-mehr-drin-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Münchener Rück Munich Re AG

Auch interessant:

BIONTECH - Aktie auf Richtungssuche

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!