Die gestern veröffentlichten Quartalszahlen (komplette Meldung siehe unten) zeigten einen Rückgang des operativen Ergebnisses in Kombination mit leicht über den Erwartungen liegenden Bruttoprämien. Der Ausblick für das Gesamtjahr wurde bekräftigt. Die Anleger reagierten darauf mit einem Anstieg um fast 2 %, der die Aktie weiter an die Oberseite der Tradingrange der letzten Wochen führte. Jetzt muss den Bullen allerdings auch ein nachhaltiger Ausbruch gelingen.