Da haben die Bullen doch noch gezeigt was in ihnen steckt. Noch Anfang April wurde eine Abwärtsbewegung priorisiert (s. vorherige Analyse), welche fast das Ziel 171,30 EUR erreichte. Doch bereits bei 173,45 EUR beenden longorieriente Anleger die Verkäufe und begannen die Kaufwelle fortzusetzen. In dieser Woche wurde zunächst der temporäre Hochpunkt bei 242,30 EUR gefunden, von dem aus in den letzten Tagen ein kleiner Rücksetzer erfolgte. Bereits heute nutzen Spekulanten diese Chance für Zukäufe. Und das genau an einem technisch nicht zu verachtenden Support.

Halten die Clustersupports?

Die Unterstützung von der aktuell nach oben abgeprallt wird setzt sich aus dem EMA200 und einer horizontalen Unterstützung zusammen. Wird dieses Level nicht mehr unterschritten, gilt der Rücksetzer bereits als beendet und das nächste Ziel lautet (nach einem nachhaltigen Überschreiten von 242,30 EUR) 284,20 EUR. Der Kollege Alexander Paulus sieht dies ähnlich und sieht das Ziel 272,53 EUR (PRO-Analyse). Bei 284,20 EUR wurde im Februar das bisherige Jahreshoch markiert, welches nun bald wieder in den Fokus von Anlegern rücken könnte. Würde allerdings der Markt weiter korrigieren und auch die Wertpapiere von Münchener Rück weiter nach unten drücken, so würde ein weiterer Clustersupport für Aufmerksamkeit sorgen. Bei ≈209-213 EUR liegen gleich mehrere Unterstüzungen vor: horizontaler Support, EMA50 und 50 %-Retracement der Corona-Verkaufswelle (284,20 - 141,10 EUR). Spätestens hier bietet sich Anlegern eine interessante Einstiegsgelegenheit und das Hoch bei 284,20 EUR liegt noch im Bereich des Möglichen.

Rutscht der Anteilsschein jedoch unter 209 EUR, so stehen die Chancen hoch, dass die Bären wieder das Ruder übernehmen. Bei Kursen unter 196,75 EUR würden die Shorties das Chartbild endgültig eingetrübt haben und das nächste Ziel würde in diesem Fall um mehr als einhundert Euro nach unten korrigiert werden müssen. Kursziel 171,30 EUR.

MÜNCHENER-RÜCK-Rücksetzer-bereits-beendet-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Münchener Rück - Aktie

Weitere interessante Artikel:

DOLLAR TREE - Gap-Close und Einstiegschance?

HUGO BOSS - Möglicher Chefwechsel sorgt für Jubelstimmung (PRO-Analyse)

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.