Ich glaube, davon träumen viele Trader, paar Knöpfchen drücken, die Trades mit Gewinn beenden und dann Feierabend machen. Die Realität sieht oft so aus, dass etliche Trader von früh 8 Uhr bis abends 22 Uhr handeln. Über den Tag waren sie vielleicht ordentlich im Gewinn gewesen und eventuell am Abend ist der Tagesgewinn wieder zusammengeschmolzen oder der Tag wird im Minus beendet. Ich selber kenne das nur zu gut. Irgendwann habe ich festgestellt, dass es im Trading keinen Zusammenhang zwischen Arbeitszeit vor dem Rechner und der Höhe des Gewinns gibt. In einem Angestelltenverhältnis ist das ganz anders, da wird jede Stunde und Überstunde bezahlt. Je länger ich arbeite, desto mehr kann ich verdienen. Im Highspeed Trading schafft man es von der Konentration her, garnicht über 8-12 Stunden zu traden. Ich selber trade nur noch zu den Haupthandelszeiten, wie von 9-12 Uhr im DAX. Zudem habe ich mir Tagesziele gesteckt an denen ich aufhöre, im Dax sind das ab +20p. Viele Trader schaffen es nicht aufzuhören, denn Sie denken mit dem nächsten Trade mache ich wieder ein Gewinn. Wird es dann ein Verlust, dann wollen Sie den wieder reinholen. Kommen dann noch 2-3 Verlusttrades, dann ist vom Tagesgewinn nichts mehr vorhanden und man hat als Trader wieder einen Tag umsonst gearbeitet. Man sollte immer dran denken: Jeden Trade, den ich eingehe ist immer wieder ein erneutes Risiko und kann genauso ein Gewinn wie auch ein Verlust bedeuten. Nicht jeder Tag läuft bei mir gut, es gibt Tage da erreiche ich meine Ziel nicht oder mache Verluste. An Tagen wie heute muss ich wiederum diszipliniert sein und den Tag nachdem ich mein Tagessoll von +20p. erreicht habe beenden, auch wenn es bereits nach 30min Trading ist.

Wie sahen meine heutigen Trades aus?

Ich habe sowohl Long wie auch Short gehandelt um die Ein- und Ausstiege etwas besser zu sehen habe ich den CFD DAX im 10 Sekundenchart dargestellt. Insgesamt habe ich 8 Trades gemacht mit einem Gewinn von +22,70 Punkten. Gleich danach habe ich die Auswertung gemacht. Das heutige Trading war bei mir sehr intuitiv gewesen. Ich habe das Low um 8580p. recht gut erkannt. Der DAX hat etwas gebraucht um sich davon zu lösen und in Richtung Alttimehigh zu steigen. Wie man sieht sind viele Gewinne nur deswegen so ausgefallen, weil ich diese aktiv mitgenommen habe.

10 Sekundenchart CFD DAX

--

Tradingtabelle mit den einzelnen Trades

--

Fazit: Stellen Sie für das Trading Regeln auf, wann Sie einen Tag im Gewinn oder Verlust beenden. Das können Punkte oder Eurobeträge oder in R gerechnete Ziele sein. Das kommt ganz auf Sie an. Es ist einfach ein gutes Gefühl, wenn man sein Tagesziel erreicht hat und Feierabend macht. Zudem ist man am Folgetag positiv gestimmt und kann sich viel besser den Herausforderungen des Marktes stellen.

Ihr Heiko Behrendt
Leiter des Tradingservice Highspeed Daytrader