Die steigenden US-Renditen hinterlassen Spuren, sie wirken kurstechnisch bremsend. Obwohl die US-Notenbank nach wie vor monatlich 120 Milliarden US-Dollar in den Anleihemarkt pumpt und die Zinsen niedrig hält und zudem der Notenbankchef Jerome Powell wacker jegliche verbale Intervention in Richtung Tapering vermieden hat.

Artikel wird geladen