ANZEIGE

Nach einer Kurshalbierung innerhalb weniger Monaten konnte der Basiswert bei rund 9,50 EUR einen kleinen Boden ausbilden. An der 12,00 EUR-Marke treffen nun die Wertpapiere auf einen multiplen Widerstand.
Dieses Widerstandscluster setzt sich bei der PVA-Tepla-Aktie aus einer horizontalen Widerstandzone, einer ehemaligen Aufwärtstrendlinie und dem EMA50 zusammen.
Kann diese Zone von den Bullen mit Tagesschlusskursen über 12,50 EUR zurückerobert werden, dann würde ein Kaufsignal mit Ziel 15,00 EUR entstehen.
Prallen die Aktien des Hochtechnologie-Unternehmens dagegen an dieser Hürde bärisch ab, dann dürfte die Aktie auf ein neues Jahrestief fallen. Unterhalb von 9,50 EUR würde die nächste Unterstützung bei 8,18 EUR liegen.

Artikel wird geladen