Über die fundamentale Situation beim Biotech-Unternehmen Nektar Therapeutics bin ich in diesem Artikel ausführlich eingegangen. In der heutigen Besprechung soll der Chart im Fokus stehen.

Der Kursrutsch unter die Unterstützung bei 69,60 USD wirkt im Langfrist-Chart schwer, wurde dadurch doch eine große Topformation aktiviert. Dennoch bestehen nach dem erfolgreichen Test der Unterstützung um 50,50 USD kurzfristig Erholungschancen in Richtung der Nackenlinie dieser Topformation bei 69,60 USD. Im großen Bild könnte man eine solche Bewegung als klassischen bärischen Pullback werten. Ob es im Anschluss auch für einen Rebreak über diese Marke reichen wird, muss man abwarten.

Klar ist aber auch: Gerät die Erholung sofort ins Stocken und fällt die Aktie signifikant unter 50,50 USD, wäre die nächste scharfe Verkaufswelle zu erwarten. Hierbei könnte der Biotech-Titel die Kurslücke bei 32,50 USD schließen.

Biotech, Einzelaktie, umstrittene Fundamentals, angeschlagenes mittelfristiges Chartbild: Heißer geht es im Aktienbereich wohl nicht. Hohen Chancen stehen hohe Risiken gegenüber. Doch genau darin liegt natürlich auch der Reiz.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2017 2018e* 2019e*
Umsatz in Mrd. USD 307,71 1.140,00 247,69
Ergebnis je Aktie in USD -0,62 3,61 -1,97
Gewinnwachstum - -
KGV - 16 -
KUV 32,5 8,8 40,4
PEG - -
*e = erwartet
NEKTAR-THERAPEUTICS-Mögen-Sie-es-heiß-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Nektar-Therapeutics-Aktie