• NEL ASA - Kürzel: D7G - ISIN: NO0010081235
    Börse: Lang & Schwarz / Kursstand: 1,764 €

Im frühen Dienstagshandel sind die NEL-ASA-Aktien wieder einmal gefragt (Kleine Erklärung am Rande: Alle Welt schreibt NEL ASA statt einfach nur NEL. ASA bedeutet übersetzt "allgemeine Aktiengesellschaft", im Norwegischen Allmennaksjeselskap (versuchen Sie das mal auszusprechen)). Damit wagen die Bullen den nächsten Versuch, den Preisbereich ab ca. 1,60 EUR für eine Bodenbildung zu nutzen. Leider läuft dieses Spiel schon seit Mitte Mai und in mehreren Anläufen ist den Käufern der große Durchbruch nicht gelungen. Dabei war die Ausgangsbasis teilweise gar nicht so schlecht. Am vergangenen Dienstag gab es beispielsweise positive Analystenratings, aber auch diese konnten nicht zu nachhaltigen Kursen oberhalb von 1,83 EUR führen. Ein Ausbruch über diesen Widerstand wäre jedoch nötig, um kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial zur mittelfristigen Entscheidungszone um 2,10 EUR freizumachen.

Mit all diesen gescheiterten Versuchen gibt die jüngste Entwicklung durchaus zu denken. Das Risiko steigt, dass die Bullen momentan den Kürzeren ziehen, was im Gegenzug zu einem Test der Unterstützungszone bei 1,476-1,343 EUR führen könnte. Dieser Supportbereich ist jedoch weiterhin für neue Bodenbildungsversuche gut und erst unterhalb dessen eröffnet sich auch für den bärischen Fall wieder mehr Abwärtspotenzial.

Fazit: auf mittelfristige Sicht bin ich für die NEL-Aktie weiterhin bullisch. Kurzfristig muss ich jedoch mein „Rating“ leicht ändern. Die vielen gescheiterten Versuche der Käufer in den letzten Tagen erhöhen das Risiko, dass man die aktuelle Konsolidierung noch einmal nach unten verlässt (Stop-Welle). Dann könnten die Käufer jedoch einen erneuten Versuch für eine Bodenbildung starten.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

NEL-Die-Sorgen-nehmen-zu-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
NEL ASA