Nel Hydrogen Electrolyser AS, eine Tochter von Nel, hat von Ovako, einem europäischen Hersteller von Edelbaustahl, einen Auftrag über einen 20-MW-Elektrolyseur für alkalisches Wasser erhalten. Der Elektrolyseur wird im bestehenden Ovako-Werk in Schweden, installiert. Das wird dann das erste Werk weltweit sein, das Wasserstoff zum Erhitzen von Stahl vor dem Walzen und Warmumformen verwenden wird. Durch diese Umstellung auf Wasserstoff kann Ovako seine CO2-Emissionen für die Stahlproduktion in Hofors um 50 Prozent senken. Die Nel-Aktie reagiert auf diese Nachricht sehr positiv und kann rund 4 Prozent ansteigen. Bereits gestern erfolgte eine bullische Umkehrkerze am EMA50 im Tageschart. // Quelle: Guidants News

Artikel wird geladen