• NEL ASA - Kürzel: D7G - ISIN: NO0010081235
    Börse: Lang & Schwarz / Kursstand: 1,727 €

Seit einigen Tagen kommt die NEL-Aktie unter Druck und auch heute wird diese auf Tradegate sehr aktiv gehandelt. Zum Leidwesen von Investoren verliert die Aktie des Wasserstoffproduzenten über 5 % und fällt damit auch unter den Support bei 1,76 EUR zurück. Anleger fürchten nun weitere Kursverluste, zu Recht?

Erste Chance für die Bullen!

Tatsächlich stellen die aktuellen Kursverluste in der NEL-Aktie eine interessante Chance dar. Nach der Bodenbildung im August und September folgte eine erste Kaufwelle, die aktuell korrigiert wird. Hier könnte der Bereich unterhalb von 1,76 EUR eine gute Ausgangsbasis sein, um noch einmal einen Angriff auf den zentralen Widerstandsbereich knapp oberhalb von 2 EUR zu starten. Hier sehen sich die Bullen bis hin zu ca. 2,20 EUR einer mittelfristig wichtigen Hürde gegenüber. Diese müsste überwunden werden, um weiteres Aufwärtspotenzial auf 2,68 EUR und zum Allzeithoch freizumachen.

Schwierig könnte es beim Timing für die Longseite werden. Theoretisch ist unterhalb von 1,76 EUR relativ viel Platz bis zur nächsten markanten Unterstützungszone bei 1,566/1,477 EUR. Es ist möglich, aber nicht nötig, dass die Aktie diesen Spielraum ausnutzt.

Von der Alternative möchten Investoren aktuell wahrscheinlich nichts wissen. Im Rahmen dieser handelt es sich bei der aktuellen Struktur knapp unterhalb von 2 EUR nicht nur um eine Konsolidierung, sondern eine Topbildung. Von hier aus könnten die Kurse dann erneut auf 1,245 EUR und sogar tiefer zurückfallen.

NEL ASA

Fazit: Trotz der jüngsten Kursverluste ist die NEL-Aktie auf der Longseite interessant. Aufgrund der angesprochenen Timingprobleme wäre ein stückweiser Positionsaufbau bis hin zu ca. 1,477 EUR interessant, um sich für eine mögliche Kaufwelle zu positionieren.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!