• Nemetschek SE - Kürzel: NEM - ISIN: DE0006452907
    Börse: XETRA / Kursstand: 62,550 €

Die Aktie von Nemetschek fiel im Coronacrash auf ein Tief bei 32,46 EUR. Nach diesem Tief setzte eine rasante Rally ein. Diese führte die Aktie auf ein neues Allzeithoch bei 74,35 EUR. Mit diesem Hoch erreichte der Wert eine obere Pullbacklinie über die Hochpunkte aus dem September 2018 und Januar 2020.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt abonnieren!

An dieser Trendlinie prallte der Wert nach unten ab. Bereits am Donnerstag durchbrach er seinen Aufwärtstrend seit März und fiel unter das alte Allzeithoch bei 69,05 EUR zurück. In den letzten beiden Tagen kam es zu weiteren Abgaben. Gestern fiel die Aktie in einen gebrochenen Abwärtstrend, der heute bei ca. 63,98 EUR verläuft, zurück. Bei 61,35 EUR bis 60,84 EUR wartet allerdings schon die nächste kleine Unterstützungszone.

Kann die Konsolidierung noch länger andauern?

Nach den Verlusten in den letzten Handelstagen könnte sich die Nemetschek-Aktie im Bereich um 61,35-60,84 EUR kurzfristig fangen. Ein neuer Aufwärtsimpuls ausgehend von dieser Unterstützungszone ist aber eher nicht zu erwarten. Dafür müsste die Aktie zumindest über 63,98 EUR zurückkehren. Dann wäre anschließend ein Anstieg an das Allzeithoch bei 74,35 EUR möglich. Wahrscheinlicher erscheint aber, dass die Aktie nach einer kurzen Stabilisierung weiter konsolidiert. Dabei wäre ein Rückfall an das log. 38,2 % Retracement der Aufwärtsbewegung seit Mitte März bei 54,17 EUR möglich.

Zusätzlich lesenswert:

MERCK KGaA - Bullische Konsolidierung

NEMETSCHEK-Es-wird-kräftig-abgeladen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Nemetschek-Aktie