• NetApp Inc. - Kürzel: NTA - ISIN: US64110D1046
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 43,830 $

Der NASDAQ100-Titel musste wie viele andere im Zuge des Coronacrashs herbe Verluste hinnehmen. Während jedoch andere Werte sich bereits kräftig erholen konnten, wird hier hinterher gehinkt. Zwar wurde bereits einiges an Verlusten wett gemacht, doch so eine richtige Kaufdynamik mag bis jetzt nicht aufkommen. Dies könnte sich jedoch schon bald ändern.

Aufsteigendes Dreieck vor Auflösung

Während der Konsolidierungsphase der letzten Wochen bildete der Anteilsschein des Datenspeicherungs-Unternehmens ein aufsteigendes Dreieck, an dessen Oberkante sich gerade das Kursgeschehen abspielt. Bei dieser Begrenzung verläuft neben horizontalen Widerständen auch der EMA50, was ein erfolgreiches Überwinden umso interessanter machen würde. Doch noch ist kein Ausbruch vorhanden. Mit der heutigen US-Handelseröffnung wird leicht im Plus und bei 43,52 USD notiert. Damit finden weitere Anschlusskäufe statt. Da jedoch der Clusterwiderstand bei ≈44-45 USD (obere Begrenzung Dreieck) direkt voraus liegt, ist hier die Wahrscheinlichkeit für einen temporären Abpraller gegeben. Deshalb ist es gut möglich, dass es vorerst noch einmal zu einem Rücksetzer kommt, ehe sich ein im Idealfall dynamischer Break-out ereignet. Ab Kursnotierungen über 45 USD per Tagesschlusskurs gilt erfolgreich aus dem Dreieck ausgebrochen und neue Ziele auf der Oberseite rücken auf kurz-bis mittelfristige Sicht in den Fokus der Anleger. Diese Ziele liegen bei 52 - 53,63 USD und bei 57,37 - 59,45 USD. Beim erstgenannten Bereich liegt das 61,8er-Fiboretracement der Verkaufswelle (65,57 - 34,67 USD), der EMA200 und ein offenes Gap. Kein einfacher Widerstand. Die darauffolgende Hürde besteht aus einem klassischen Widerstand und ebenfalls aus einem offenen Gap. Bei 57,37 USD würde auch das Projektionsziel des Dreiecks liegen, weshalb dieses Level das präferierte Ziel bei einem erfolgreichen Ausbruch darstellt. Um diese Ziele jedoch zu erreichen, muss wie bereits geschildert die 45 USD nachhaltig überwunden werden.

Würde allerdings ein Rücklauf sich weiter als die Aufwärtstrendlinie des Dreiecks ziehen und das Dreieck würde auf der Unterseite aufgelöst werden, muss das bullische Setup verworfen werden, denn dann sind erneut die Bären der dominierende Part. Das nächste Ziel liegt in diesem Case beim kürzlich markierten Tiefpunkt bei 34,67 USD.

Fazit: Im Ergebnis stehen die Chancen aus technischem Blickwinkel gut für weitere steigende Kurse. Die Basis für eine mittelfristige Rally ist ein Überschreiten der 45 USD. Andernfalls droht ein erneuter Rückfall und Kurse bei ≈35 USD.

Hinweis: Am 20. Mai veröffentlicht das Unternehmen seine Quartalszahlen.

NETAPP-Potenzieller-Longkandidat-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
NetApp-Aktie

Weitere interessante Artikel:

EVONIK - Aufschwung oder Abschwung?

NORDEX - Ein Lebenszeichen der Käufer?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.