• Netflix Inc. - Kürzel: NFC - ISIN: US64110L1061
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 265,295 $

Dass ich kein großer Freund der Netflix-Aktie bin, konnte man in den vergangenen Jahren glaube ich aus den Analysen herauslesen. Die Bewertung der Aktie war zum Teil dermaßen aberwitzig, dass man sich das selbst als Permabulle kaum mehr schönrechnen konnte. Dass Netflix nur auf dem Papier profitabel arbeitet, bei genauerem Hinsehen aber jedes Jahr Milliarden USD an Geldern verschlingt und sich das bis ins Jahr 2022 voraussichtich nicht ändern wird, hatten wir auf dem GodmodeTrader auch schon desöfteren thematisiert.

WERBUNG

Das alleine hielt die Aktie aber nicht vom Steigen ab. Teflonmäßig prallten lange Zeit sämtliche negativen Nachrichten vom Kurs ab. Das gehört inzwischen aber der Vergangenheit an. Die letzten Quartalszahlen fielen vorrangig beim Kundenzuwachs enttäuschend aus und leiteten einen scharfen Abwärtstrend ein, der bis dato anhält. Die Erholung der vergangenen Tage hat klare Züge einer bärischen Flagge. Aus dieser droht der Wert heute zur Unterseite herauszufallen. Im übergeordneten Bild droht ein Test des Dezembertiefs bei 231,26 USD, als Zwischenziel fungiert die Marke von 252,28 USD. Absicherungen sind über 276,64 USD möglich.

Fundamental wird es so langsam ansprechender

Aus fundamentaler Sicht bewegen sich die Bewertungsrelationen langsam in die richtige Richtung. Das KUV auf Basis der Schätzungen für 2020 beträgt keine 5, das KGV 46. Allerdings halte ich persönlich ein veranschlagtes Gewinnwachstum von 80 % im kommenden Jahr für sehr gewagt, zumal die Konkurrenz im vierten Quartal, genauer gesagt, im November, mit ihren neuen Angeboten Gas gegen wird. Dabei hat Apple mit Apple TV+ für 4,99 EUR im Monat einen regelrechten Preisbrecher angekündigt. Disney+ wird voraussichtlich 6,99 EUR im Monat kosten und bietet in diesem Paket auch 4K. Netflix erhöht dagegen auf der anderen Seite die Preise. Netflix CEO Reed Hastings hat daher wenig überraschend bereits kommentiert: "Wenngleich wir im letzten Jahrzehnt mit vielen Leuten konkurriert haben, wird im November eine ganz neue Welt starten. Es wird ein harter Wettkampf."

Am 16. Oktober, also heute in einer Woche, wird Netflix die Zahlen zum abgelaufenen Quartal vorlegen. Analysten erwarten einen Gewinnsprung auf 1,04 USD je Aktie. Einmal mehr wird aber das Nutzerwachstum im Fokus stehen. Ich bin sehr gespannt, ob dieser Termin die Stimmung in der Aktie nachhaltig drehen kann. Charttechnisch bewertet ist der Abwärtstrend bis dato ungefährdet intakt.

Jahr 2018 2019e* 2020e*
Umsatz in Mrd. USD 15,79 20,22 25,05
Ergebnis je Aktie in USD 2,68 3,19 5,76
Gewinnwachstum 19,03 % 80,56 %
KGV 99 83 46
KUV 7,3 5,7 4,6
PEG 4,4 0,6
*e = erwartet
NETFLIX-Auf-dem-Weg-zum-Dezembertief-2018-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Netflix-Aktie