• Netflix Inc. - Kürzel: NFC - ISIN: US64110L1061
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 263,780 $
WERBUNG

Seit den letzten Quartalszahlen Mitte Juli steht die Aktie des Streaminganbieter Netflix massiv unter Druck. Zwar konnte das Unternehmen einen Gewinn von 0,62 USD ja Aktie bei einem Umsatz von 4,92 Mrd. USD erzielen und damit die Erwartungen hinsichtlich des Gewinns leicht übertreffen, dennoch gab die Aktie in Folge um über 10 % ab. Der Grund hierfür war die Entwicklung bei den Abos. Das selbst ausgegebene Ziel von 5 Mio. neuen Usern wurde mit lediglich 2,7 Mio. neuen Usern deutlich verfehlt. Netflix hatte in den USA und anderen Ländern die Preise erhöht und die Erwartungen bereits gedämpft, mit einem so geringen Nutzerzuwachs war aber nicht gerechnet worden.

Verglichen mit den Halbjahreszahlen aus dem Vorjahr stieg der Umsatz in den ersten sechs Monaten um 24 % auf 9,44 Mrd. USD. Im Heimatmarkt wurden dabei 4,53 Mrd. USD (+16 %) erwirtschaftet, während das internationale Geschäft mit 4,91 Mrd. USD (+33 %) zum Umsatz beitrug. Der Gesamtgewinn ging im gleichen Zeitraum allerdings um 9 % auf 614,7 Mio. USD zurück.


Besuchen Sie mich auf meinem Guidants-Desktop. Hier setze ich konkrete Handelsideen in einem Echtgelddepot um. Folgen Sie mir und traden Sie mit!


In den letzten Wochen kam die Netflix-Aktie aber auch dank der Streamingdienste von Apple und insbesondere Walt Disney weiter stark unter Druck. Auf dem GodmodeTrader berichteten meine Kollegen ja schon ausreichend darüber. Auf die kommenden Q3 und Q4 Zahlen dürfte also ein besonders hohes Augenmerk gelegt werden, vor allem hinsichtlich des Nutzerzuwachs. Das ist erstmal die alles entscheidende Größe im steigenden Wettbewerb.

Am 16. Oktober sollen die Q3-Zahlen von Netflix veröffentlicht werden. Beim EPS wird mit 1,05 USD bei einem Umsatz von 5,24 Mrd. USD gerechnet. Im nachfolgenden Bild können Sie die bisherigen Earnings Move Data der letzten 14 Termine entnehmen. 8 Mal eröffnete die Aktie im Schnitt 7,83 % im Plus und 6 Mal -7,90 % im Minus. Der max. Move, ehe es zu einer signifikanten Gegenbewegung kam, lag auf der Oberseite bei 12,28 % und auf der Unterseite bei -11,63 %.

NETFLIX-Bären-machen-weiter-Druck-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-1

Charttechnisch könnte mit den kommenden Zahlen der wichtige Unterstützungsbereich um 227 USD erreicht werden. Geht es hier darunter, dann fällt die Aktie weiter in Richtung 200 USD. Auf der Oberseite könnte bei guten Zahlen die Marke um 300 USD im Fokus stehen. Schaffen es die Bullen darüber, dann steht eine Erholung bis 330 USD an.

NETFLIX-Bären-machen-weiter-Druck-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-2
Netflix-Aktienanalyse