• Netflix Inc. - Kürzel: NFC - ISIN: US64110L1061
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 444,91 $

Das in der Filmwirtschaft tätige Streaming-Unternehmen Netflix legte am Mittwochabend nach Schluss der US-Börsen die Zahlen für das dritte Quartal auf den Tisch. Interessant hierbei sind die Ergebnisse nicht zu letzt auch deshalb, da Netflix erst vor einigen Wochen offiziell in den europäischen Markt eingetreten ist. Wie sich zeigte, enttäuschte das Unternehmen vor allem mit schwachen Zukunftsprognosen. Die Netflix-Aktie reagierte heftig.

Analystenerwartungen bestätigt - schwache Zukunftsprognosen

Die Analysten prognostizierten vorab einen Gewinn pro Aktie von 0,93 $ bei einem erwarteten Umsatz von 1,41 Milliarden US-Dollar. Damit ergäbe sich ein Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr von rund 27,4 Prozent.

Die tatsächlichen Ergebnisse stimmen mehr oder weniger mit den Prognosen überein. 0,96 $ Gewinn pro Aktie konnte das Unternehmen am heutigen Mittwochabend ausweisen. Der Gewinn selbst legte von 32 auf 59 Millionen Dollar zu. Der Umsatz liegt mit 1,41 Milliarden US-Dollar genau im Bereich der Prognosen.

Die Neuanmeldungen, die in diesem Geschäftsbereich mindestens genauso wichtig sind wie die Finanzkennzahlen, fielen hingegen mit rund 37,6 Millionen Benutzern geringer aus als erwartet. "This quarter we over-forecasted membership growth,” so CEO Reed Hastings auf der Earnings Conference wörtlich. Auch im internationalen Umfeld enttäuschten die Mitgliederzahlen: 15,84 Millionen Benutzer stehen zu Buche, nachdem rund 16,2 Millionen angekündigt wurden. Laut Unternehmensführung wird im vierten Quartal insgesamt von 4 Millionen Neuanmeldungen ausgegangen.

Besonders negativ im offiziellen Statement sticht jedoch die Prognose für das nächste Quartal heraus. Die Unternehmensführung geht von einem Gewinn pro Aktie von rund 0,44 $ aus, für das bevorstehende vierte Quartal prognostizierten die Analysten bisher jedoch 0,87 $ - ein Abweichung von fast 50 Prozent.

Netflix-Aktie nachbörslich völlig eingebrochen

Die Netflix-Aktie reagiert nachbörslich auf die Quartalsergebnisse mit einem blutroten Kursrutsch von über -25 Prozent innerhalb der ersten 30 Minuten nach deren Bekanntgabe - bei einem nachbörslichen Umsatz von über 3,5 Millionen Aktien. Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen liegt bei rund 2,0 Millionen Aktien. Auslöser hierfür waren wohl weniger die schwächelnden Mitgliederzahlen, sondern vielmehr die hauseigenen Einschätzungen des Gewinns pro Aktie für das bevorstehende Quartal.

Spannend wird der vorbörsliche Handel der Netflix-Aktie am Donnerstagmittag sein. Wird die Aktie sich von diesem Sell-Off wieder erholen? Auf dem folgenden Livechart können Sie den Kurs der Netflix-Aktie in Echtzeit zur Eröffnung der US-Börsen verfolgen. Die vertikale Linie markiert den Zeitpunkt der Börseneröffnung, der hellgrüne Kreis zeigt den derzeitigen Nachbörslichen Kurs der Aktie. Dieser kann sich im vorbörslichen Handel natürlich noch in beide Richtungen verändern.

NETFLIX-Quartalszahlen-lösen-blutroten-Kursrutsch-aus-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-1
Netflix Inc

Die Liveticker-Nachrichten aus dem gestrigen nachbörslichen Handel können Sie hier nochmal nachlesen:

+++ 22.01 Uhr +++
Die Netflix-Aktie reagiert auf die Zahlen schwach und notiert nachbörslich bei ca. 396 $ mit rund 11 Prozent im Minus.

+++ 22.05 Uhr +++
Bisher keine Trendwende in Sicht: Die Aktie wird weiter verkauft und steht derzeit bei -17 Prozent.

+++ 22.10 Uhr +++
Aktueller Stand: 363 $ und derzeit rund 20 Prozent im Minus.

+++ 22.17 Uhr +++
Die Aktie bricht derzeit förmlich zusammen. Mit einem nachbörslichen Kurs von rund 335 $ jetzt bei ca. -25 Prozent.

+++ 22.35 Uhr +++
Derzeit ist eine Stabilisierung des Kurses bei rund 330 $ zu erkennen. Gegenüber dem Schlusskurs ein Minus von rund 26 Prozent.