• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Kursstand: 3.991,24 Pkt (S&P) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 3.991,24 Pkt (S&P)

Der Beginn eines größeren Aufwärtstrends am Aktienmarkt ist schwer zu erkennen, wenn man sich auf Schlagzeilen und Nachrichten verlässt. Bis klar ist, was auf dem Aktienmarkt vor sich geht, ist der beste Teil oft schon vorbei.

Die CANSLIM-Strategie verlässt sich bei der Bestimmung eines Aufwärtstrends am Markt nicht auf ein persönliches Urteil, sondern sie stützt sich auf den sogenannten Follow-Through-Tag, welcher basierend auf historischen Kursverläufen entwickelt wurde. Der Follow-Through-Tag signalisiert den Anlegern, dass sie wieder beginnen können Positionen am Markt einzugehen, in Qualitätsaktien die Kaufsignale vorweisen.

Wie ermittelt man einen Follow-Through-Tag?

Während einer Marktkorrektur sucht der Anleger zunächst nach einem Erholungsversuch. Der erste Tag einer versuchten Erholung beginnt, wenn ein wichtiger Index, vorzugsweise der S&P 500 oder der Nasdaq, mit einem Plus gegenüber der vorangegangenen Sitzung abschließt. Weder das Volumen noch die Höhe des Anstiegs spielen eine Rolle. Das Einzige, was zählt, ist, dass die versuchte Rallye anhält. Damit der Rallye-Versuch bestehen bleibt, darf der Index das Tief vom ersten Tag nicht unterschreiten.

Das wichtigste Element ist dann ein großer prozentualer Anstieg - etwas mehr als 1 % - bei einem höheren Volumen als in der vorangegangenen Sitzung am vierten Tag oder später des Erholungsversuchs. Dieser Anstieg ist der Follow-Through- Tag, der bestätigt, dass ein neuer Aufwärtstrend im Gange ist. Ein Follow-Through-Tag kann nicht den genauen Tag bestimmen, an dem ein Markt seinen Tiefpunkt erreicht, aber er ermöglicht Anlegern möglichst nah an diesem einzusteigen.

Der Follow-Through-Tag ist basierend auf der Strategie der Startschuss für Anleger wieder aktiv zu werden und in Werte zu investieren, die erfolgreich aus Konsolidierungen ausbrechen. Manchmal sind die Kaufgelegenheiten an einem Follow-Through-Tag spärlich, insbesondere nach anhaltenden Abwärtstrends. Aber man sollte sich nicht dadurch beirren lassen, wenn man die ersten Ausbrüche verpasst. Wenn der Aufwärtstrend am Aktienmarkt echt ist, hat man noch genügend Zeit, um Aktien zu kaufen und Geld zu verdienen.

Nicht jeder Follow-Through-Day ist erfolgreich

Wenn man in der Geschichte zurückblickt, erkennt man laut dem Begründer der CANSLIM-Strategie, William O’Neil, zu Beginn eines jeden größeren Marktaufschwungs einen Follow-Through-Tag. Doch nicht jeder funktioniert. Wenn der Index den Tiefststand unterschreitet, gilt das Signal als fehlgeschlagen und Anleger sollten nach einem neuen Erholungsversuch Ausschau halten. Daher sollte man nach einem Follow-Through-Tag nicht sofort wieder voll investieren, sondern sich langsam an den Markt herantasten, ihn engmaschig beobachten und auf Aktien setzen die Stärke gegenüber anderen Werten zeigen. Dies sind laut der Strategie in solchen Marktsituationen Werte, die mit hohem Volumen aus Konsolidierungen ausbrechen, während der Gesamtmarkt sich erst langsam erholt.

Beispielhafte Follow-Through-Tage der letzten Jahre

2018

Der S&P 500 begann Anfang Oktober 2018 zurückzusetzen. Der Erholungsversuch startete am 26. Dezember 2018. Der Follow-Through folgte am 02. Januar 2019. Der Index stieg bei höherem Volumen um 1,4 %, vier Handelstage nach dem ersten Tag des Erholungsversuches.

2020

Der S&P 500 begann Ende Februar 2020 zurückzusetzen. Der Erholungsversuch startete am 24. März 2020. Der Follow-Through folgte am 02. April 2020. Der Index stieg bei höherem Volumen um 2,3 %, sieben Handelstage nach dem ersten Tag des Erholungsversuches.

2022?

In der derzeitigen Korrektur setze der S&P 500 bisher zwei Mal zu Erholungsversuchen an, beide schlugen jedoch fehl. Der erste begann am 24. Januar 2022. Der Follow-Through fand fünf Handelstage später statt. Am 24. Februar wurde jedoch der Tiefstand unterschritten und die Erholung galt somit als fehlgeschlagen. Der 24. Februar markierte jedoch zugleich den ersten Tag des nächsten Erholungsversuches. Der Follow-Through fand erst dreizehn Handelstage später statt und schlug wiederum am 02. Mai fehl. Daher halte ich mich aktuell nach wie vor zurück mit Investitionen in Wachstumswerte, sondern beobachte den Markt und warte auf den nächsten Erholungsversuch.


Wollen Sie mittel- bis langfristig erfolgreich Vermögen aufbauen? Dann folgen Sie mir kostenlos auf meinem Guidants Desktop!

Auf meinem Desktop setze ich meine Strategie des erfolgreichen Vermögensaufbaus um, inklusive Musterdepots und Watchlist.

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: S&P 500 (long)