• New Work SE - Kürzel: NWO - ISIN: DE000NWRK013
    Börse: XETRA / Kursstand: 220,500 €

New Work erzielt im 1. Quartal einen Umsatz von 68,9 Mio. EUR (VJ: 62,6 Mio. EUR), ein Ebitda von 15,9 Mio. EUR (VJ: 17,7 Mio. EUR, Analystenprognose: 17,8 Mio. EUR) und einen Nettogewinn (pro Forma) von 9 Mio. EUR (VJ: 7,0 Mio. EUR).

Quelle: Guidants News

Die Aktie von New Work startete nach einem Allzeittief bei 21,80 EUR im Oktober 2008 zu einer starken Rally. Diese führte die Aktie bis Juli 2019 auf das aktuelle Allzeithoch bei 380,50 EUR. Mit diesem Hoch bildete der Wert den Kopf einer SKS-Topformation aus. Mitte Februar 2020 fiel er unter die Nackenlinie der SKS ab und vollendete sie damit. Am 26. März kam es zu einem Tief bei 162,00 EUR. Mit diesem Tief wurde das Ziel aus der SKS erreicht.

Exklusive Inhalte. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Einen ganzen Tag im Monat alle Premium-Services nutzen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PRO testen!

Seitdem erholt sich die Aktie wieder. Dabei kletterte sie bereits an den Widerstand bei 226,50 EUR, der sich aber zunächst als zu hoch erwies. Nach einem Rücksetzer auf 190,00 EUR nähert sich der Wert erneut dieser Hürde an. Vorbörslich tut sich bisher wenig. Die aktuellen Zahlen werden mit einem minimalen Plus von rund ¼% aufgenommen.

Worauf sollte man achten?

Erst ein Ausbruch auf Wochenschlusskursbasis über 226,50 EUR würde der Aktie von New Work weiteres Potenzial eröffnen. Die könnte dann an die Nackenlinie der SKS-Topformation bei aktuell ca. 263,80 EUR ansteigen. Sollte sie allerdings per Wochenschlusskurs unter 190,00 EUR zurücksetzen, könnte es zu eine weiteren Verkaufswelle in Richtung 162,00 EUR kommen.

Zusätzlich lesenswert:

BASF - Neues Verkaufssignal?

AIRBUS - Noch ein mittelfristiges Verkaufssignal droht

NEW-WORK-Wichtige-Hürde-voraus-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
New Work