• NIKE Inc. - Kürzel: NKE - ISIN: US6541061031
    Börse: NYSE / Kursstand: 148,500 $

Das hatten sich die Aktionäre von Nike anders vorgestellt. Sowohl der Quartalsbericht als auch der Ausblick gestern nach US-Börsenschluss enttäuschten. Vor allen Dingen eine Prognosesenkung belastet den Aktienkurs. Das Management rechnet im laufenden Jahr nur mehr mit einem Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich. Zuvor hatten die Verantwortlichen ein Wachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich in Aussicht gestellt.

Probleme gibt es vor allen Dingen auf der Angebotsseite. Produktionsausfälle und Schwierigkeiten mit Lieferketten, vorrangig bedingt durch Shutdowns in Vietnam, bremsen das Wachstum. Von Mitte Juli an verzeichnete Nike in Vietnam einen Produktionsstopp von über zehn Wochen. Die Schwierigkeiten dürften bis in den Oktober hineinreichen. Doch damit ist es nicht getan. Die Produktion wieder vollständig hochzufahren wird Monate dauern.

Analysten loben derweilen die Nachfragesituation. Sie sei weiter sehr stark. Es geht also vorrangig um die Frage: Inwiefern kann Nike die Nachfrage noch bedienen, wie sind die Lager bestückt? Doch selbst wenn die Lager in Asien gut gefüllt sind, dauert es inzwischen doppelt so lange, die Ware per Schiff in die USA zu transportieren. Und außerdem sind die Kosten hierfür explodiert.

Im abgelaufen ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 steigerte Nike den Umsatz um 12 % auf 12,2 Mrd. USD. Analysten hatten mit 12,5 Mrd. USD mehr erwartet. Der Gewinn je Aktie lag mit 1,16 USD dagegen leicht über dem Marktkonsens.

Mit Blick auf die charttechnische Situation der Aktie besteht derzeit zwar noch Hoffnung für die Bullen. Weitere Schwäche dürfen sie sich aber nicht mehr erlauben. So hat der Wert ein wichtiges Ausbruchslevel bei 147,95 USD erreicht. Etwas darunter liegt bei 144,90 USD das 61,8 %-Fibonacci-Retracement der Aufwärtsstrecke von Juni bis August. Wiederum dazwischen notiert bei knapp 145,50 USD der EMA200. Dieses Supportcluster muss also halten, da ansonsten ein Schließen des Gaps bei 134,82 USD droht. Im Extremfall könnte der Wert auch bis zum Ausgangsniveau der letzten Aufwärtsstrecke bei 126,68 USD fallen.

Über 160,29 USD entspannt sich die Lage wiederum. Aber erst, wenn die Abwärtstrendlinie seit August überschritten wird, wird eine Kaufwelle in Richtung 174,38 USD wahrscheinlicher.

Fazit: Die mehrwöchige Konsolidierung in der Nike-Aktie weitet sich aus. Eine wichtige Unterstützungszone ist erreicht. Rebound-Trader nehmen sich den Titel auf die Watchlist. Ansonsten ist derzeit auch angesicht der fundamentalen Schwierigkeiten Zurückhaltung angebracht.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 44,54 50,09 55,01
Ergebnis je Aktie in USD 3,56 4,24 5,00
KGV 42 35 30
Dividende je Aktie in USD 1,05 1,17 1,28
Dividendenrendite 0,71 % 0,79 % 0,86 %
*e = erwartet
NIKE-Aktie-nach-Prognosesenkung-im-Abverkaufsmodus-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Nike-Aktie

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!