Nikkei 225 (Japan): 11.590 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) seit Dezember 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Ausgehend von einem Abverkaufstief bei 7.604 Punkten konnte der Index ab Anfang 2003 zunächst stark nach oben durchstarten und erreichte im Hoch den Widerstand bei 12.081 Punkten. Darunter läuft seit Anfang 2004 eine Konsolidierung in der der Kurs eine flache symmetrische Dreiecksformation ausbildet. Im Dezember konnte der Kurs bereits aus einem mittelfristigen Abwärtstrend nach oben ausbrechen, auf diese Trendlinie gab es in den Vorwochen einen Kursrücksetzer. Ausgehend vom aktuell bei 10.886 Punkten liegenden mittelfristigen Aufwärtstrend steigt der Nikkei wieder an.

Prognose: Zwischen dem Widerstand bei 12.081 Punkte und der flachen Aufwärtstrendlinie bei aktuell 10.886 Punkten kann der Index zunächst neutral gesehen werden. Erst ein nachhaltiger Ausbruch auf Wochenschlussbasis sollte ein neues mittelfristiges Signal generieren. Oberhalb von 12.081 Punkten würde sich dann auf längerfristige sicht Potenzial bis in den Bereich 14.556 Punkte eröffnen. Ein Rückfall unter die Aufwärtstrendlinie birgt Rückschlagpotenzial, welches den Kurs nochmals bis in den Bereich 9.383 Punkte führen kann. Trendbestätigend ist ein Ausbruch nach oben wahrscheinlicher.

Chart erstellt mit Metastock Professional


NIKKEI 225 dreht nochmal ab
15.04. 12:59

Nikkei 225 (Japan)

Kursstand: 11.531 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) seit März 2001 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: Ausgehend von einem Tief bei 7604 Punkten konnte sich der Nikkei ab Mitte 2003 deutlich erholen. Der Kurs scheiterte Anfang 2004 im Bereich des wichtigen Widerstands bei 12081 Punkten und konsolidierte die Rallye aus. Oberhalb von 10490 Punkten wurde zunächst ein fallendes Dreieck gebildet, aus dieser mittelfristigen Flagge ist aber im Dezember 2004 der Ausbruch nach oben erfolgt. Der Kurs konnte in den Vorwochen weiter ansteigen, unterhalb des bei 12081 Punkten liegenden Key-Levels dreht der Index jetzt aber wieder nach unten ab. In dieser Woche erfolgt ein leichter Ausbruch aus dem Aufwärtstrend der Vorwochen.

Prognose: Kurzfristig droht damit nochmals nach dem Scheitern am Key-Level ein weiterer Pullback, der aber bereits bei 11410 Punkten auf Unterstützung trifft. Wird dieser Support auf Wochenschlussbasis gebrochen, kann auch nochmals mit einem Rücksetzet bis in den Bereich 10490 Punkte gerechnet werden. Erst darunter wird das übergeordnet bullische Setup gefährdet. Mittelfristig steht der Index bei 12081 Punkten vor einem Buy-Trigger, der bei einem Ausbruch nach oben deutliches Potenzial freisetzen kann. Wird dieses Niveau auf Wochenschlussbasis klar gebrochen, ist übergeordnet zunächst ein Anstieg bis in den Bereich 14309 Punkte möglich.

Chart erstellt mit TaiPan

------

[Link "Klicken Sie bitte hier, um die umfassende Vorgänger-Trendcheckserie einzusehen." auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]