Nikkei 225 - WKN: 969244 - ISIN: XC0009692440

    Börse: Tokio / Kursstand: 13.062,78 Punkte

    Bei 12.550 Punkten hat der Nikkei, wie bereits in der Vorwoche angesprochen, die Chance auf eine Bodenbildung. Wichtig wäre aus Bullensicht die Rückeroberung des EMA50, also ein Kursanstieg über 13.470 Punkte. So lautete es in der letzten Analyse zum japanischen Nikkei-Index.

    Die Bedingung wurde allerdings bislang nicht erfüllt. Der Nikkei hängt weiterhin unter seinem EMA50 fest. Dieser notiert aktuell bei 13.402 Punkten. Somit hat folgende Aussage aber weiterhin Bestand: Ein Kursanstieg über den EMA50 auf Schlusskursbasis würde Kurspotenzial bis zum Widerstand bei 13.640 Punkten freimachen. Knackt der Nikkei sogar die 13.800-Punkte-Marke, wäre Platz bis auf 14.510 und im Anschluss 15.942 Punkte.

    Fällt der Nikkei aber unter das bisherige Konsolidierungstief bei 12.415 Punkten, dürfte sich die Korrektur bis zum Tief bei 11.800 Punkten ausdehnen. Knapp darunter befindet sich auch der EMA200. Dieser steigt an und signalisiert einen intakten Bullenmarkt. Die Unterstützungszone um 11.800 Punkte hat es folglich in sich.

    Das Muster seit dem Tief ähnelt stark einer Bärenflagge im Abwärtstrend. Somit hat das Short-Szenario aktuell leicht die Nase vorn.

    Kursverlauf vom 08.02.2013 bis 24.06.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.