• Nokia Oyj - Kürzel: NOA3 - ISIN: FI0009000681
    Börse: XETRA / Kursstand: 3,452 €

Die Bullen haben durchaus einen guten Job gemacht und die langfristig schwache Aktie in den vergangenen Wochen wieder weit nach oben gezogen. Innerhalb der volatilen Seitwärtsbewegung seit Mitte April erreicht die Aktie jetzt wieder das Aprilhoch. Dieses ist am Horizontalwiderstand bei 3,50 EUR gelegen, knapp darüber liegen bei 3,57 - 3,60 EUR noch der EMA200 und die potenzielle Abwärtstrendlinie. Der Preisbereich bei 3,50 - 3,60 EUR bildet also einen Kreuzwiderstand und eine hohe Hürde. Hier könnte sich die Marschrichtung für die kommenden Wochen entscheiden.

Entscheidung steht an

Eine kurzfristige Prognose gestaltet sich schwierig. Auf der einen Seite ist das kurzfristige Chartbild an sich noch bullisch zu werten. Mit der Konsolidierung oberhalb von 3,00 - 3,05 EUR könnten die Bullen in den vergangenen Wochen Kraft für eine neue Aufwärtswelle gesammelt haben. Gleichzeitig deckelt der Kreuzwiderstand bei 3,50 - 3,60 EUR.

Erst bei einem nachhaltigen Ausbruch darüber eröffnet sich weiteres Aufwärtspotenzial bis 3,78 - 3,85 und darüber hinaus 4,12 oder sogar 4,38 EUR.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt testen!

Zumindest teilweise Gewinnmitnahmen oder die Anhebung eines Stops für Longpositionen erscheinen ebenso sinnvoll. Kippt die Aktie deutlich am Kreuzwiderstand bei 3,50 - 3,60 EUR nach unten hin ab, wäre auch der Start einer ausgedehnten Abwärtskorrektur kein unrealistisches Szenario. Bei 3,00 - 3,05 und 2,87 - 2,90 EUR liegen dann erste Auffangzonen. Darunter drohen Abgaben bis 2,60 - 2,63 EUR.

Auch interessant:

Rainman Trading: Dicke Gewinne mit dem letzten Rutsch

NOKIA-ereicht-hohe-Hürde-Gewinne-mitnehmen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Nokia