Norddeutsche Affinerie - WKN: 676650 - ISIN: DE0006766504

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 31,60 Euro

    Rückblick: Die Aktie der Norddeutschen Affinerie markierte am 10.07.2008 ihr aktuelles Allzeithoch bei 38,69 Euro. Dort setzten Gewinnmitnahmen ein. Die Aktie konsolidierte anschließend in einem bullischen Keil.

    Am 12.08.2008 fiel der MDAX - Wert aus diesem Keil nach unten raus. Allerdings kam es bereits auf eine knapp darunter liegenden Abwärtstrendlinie wieder zu Kaufinteresse. Die Aktie erholte sich also sofort wieder und zog über die Marke bei 30,77 Euro an.

    Seitdem läuft der Kurs der Aktie oberhalb von 30,77 Euro seitwärts. Heute morgen notierte der Wert bereits an einem wichtigen Kreuzwiderstand bei 32,18 Euro. Dort verläuft die Oberkante des Bullkeils und die exp. GDL 50. Ein Ausbruch auf Tagesschlusskursbasis würde Käufer in die Aktie locken. Ein solcher Ausbruch wäre also ein Kaufsignal. Allerdings prallt der Wert heute nach unten ab. Es kommt also an diesem Widerstand zu leichten Verkäufen.

    Charttechnischer Ausblick: Durchbricht die Aktie der Norddeutschen Affinerie 32,18 Euro auf Tagesschlusskursbasis und mit einer langen weißen Kerze, dann sollte starkes Kaufinteresse aufkommen. Die Aktie sollte dann also einige Tage in eine Kursrallye mit Zielen bei 35,35 und später 38,69 Euro übergehen.

    Fällt der Wert aber per Tagesschlusskurs unter 29,60 Euro ab, dann wären Abgaben bis ca. 27,50 Euro zu erwarten.
    Meldung: Norddeutsche Affinerie schlägt Erwartungen

    Hamburg (BoerseGo.de) - Der Kupferproduzent Norddeutsche Affinerie konnte im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2007/2008 kräftig wachsen und die Prognosen übertreffen. Aufgrund der Übernahme der belgischen Cumerio und der guten globalen Kupfernachfrage sei der Umsatz von April bis Juni auf 2,62 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,72 Milliarden Euro) gestiegen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich gleichzeitig von 43 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 88 Millionen Euro und der Vorsteuergewinn von 41 Millionen Euro auf 73 Millionen Euro. Der Konzernüberschuss hat sich von 23 Millionen Euro auf 48 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Das Ergebnis je Aktie entspricht 1,16 Euro (Vorjahr: 0,60 Euro).

    Damit wurden die Erwartungen des Marktes übertroffen. Die von der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires befragten Analysten waren im Mittel nur von einem Umsatz in Höhe von 2,41 Milliarden Euro, einem EBIT von 80 Millionen Euo und einem Überschuss von 46 Millionen Euro ausgegangen.

    Für das gesamte Geschäftsjahr 2007/2008 rechnet das Unternehmen weiterhin mit einem Vorsteuergewinn in Höhe von 250 Millionen Euro vor Bewertungseffekten durch temporäre Einflüsse aus Veränderungen der Kupferpreise und Backwardation.

    Kursverlauf vom 03.01.2008 bis 29.08.2008 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage