• Nordex SE - Kürzel: NDX1 - ISIN: DE000A0D6554
    Börse: XETRA / Kursstand: 17,510 €

Nach dem impulsiven Anstieg im März bis auf den höchsten Stand seit 2016 knapp oberhalb der 29 EUR-Marke hat sich die charttechnische Situation der Aktie komplett gewandelt: Mittlerweile haben ganz klar die Bären das Kommando übernommen.

Der Weg des geringsten Widerstands

Nachdem dynamischen Abverkauf im April und Mai fungiert der EMA200 aktuell als entscheidender Widerstand für die Bullen, wie ein Blick auf den tageschart unschwer belegt.

Mittlerweile hat die Aktie bereits (exakt) 50 % der vorherigen Rallybewegung seit dem Tief aus dem Frühjahr 2020 korrigiert und ist an das entsprechende Retracement-Level zurückgesetzt. Dieses fungiert aktuell als Unterstützung.

Ein Tagesschlusskurs unterhalb von 17,30 EUR wäre somit als ein neues frisches Verkaufssignal zu interpretieren. In dem falle rückt schnell das nächste Retracement-Level ins Visier der Händler. Dieses findet sich im Bereich 14,50/60 EUR und wäre das nächste Ziel auf der Unterseite.

Charttechnisches Fazit: Erst ein Tagesschlusskurs oberhalb des nun als Widerstand fungierenden EMA200 im Tageschart entspannt die prekäre Chartsituation für die Käufer ein wenig, bis dahin dominieren vorerst die Abwärtsrisiken in der Aktie. Unterhalb von 17,30 EUR wäre mit einer Fortsetzung gen Süden in den Bereich um 14,50 EUR zu rechnen.

NORDEX-Aktie-erneut-unter-Druck-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Nordex Aktie Chartanalyse Tageschart