• Nordex SE - Kürzel: NDX1 - ISIN: DE000A0D6554
    Börse: XETRA / Kursstand: 12,700 €

Was geschah seit der letzten Charteinschätzung (NORDEX - Ein Satz mit X) ?

Der Anteilsschein konnte sich fangen und die drohende Verkaufswelle abwenden. Es folgten stetige Kursgewinne, ehe es Ende September zu einem Rücksetzer kam, welcher jedoch bei der Unterstützung bei 10,30 EUR stoppte. Die daraufhin erzielten Kursgewinne sorgten wieder Hoffnung, welche heute mit einer positiven Meldung befeuert werden.

Nordex SE: Nordex Group erhält einen Großauftrag über 297 MW aus den USA.

Quelle: Guidants News

Mit diesen News fühlen sich Anleger in ihren Käufen bestärkt, doch jetzt kommt dieser Euphorie ein Widerstand in die Quere.

13 EUR als möglicher Verkaufstrigger

Im heutigen Handel wird bereits das 13 EUR-Level attackiert. Intraday setzen nun erste Gewinnmitnahmen ein, doch es gilt diese nicht überzubewerten. Wichtig ist nun ein nachhaltiger Anstieg per Tagesschlusskurs über 13 EUR, damit von einem Durchbruch gesprochen werden kann. Gelingt dies, so wäre auch der bereits längere mittelfristige Trendwechsel in vollem Gange (NORDEX - Wird der Traum wahr?). Setzten sich die Bullen durch, wird mit solch einem break-out Kurspotenzial bis ≈15 EUR freigesetzt. Darüber hinaus wären 15,75 EUR möglich, allerdings sollte spätestens hier mit größeren Korrekturbestrebungen gerechnet werden.

Kommt es jedoch zu Rücksetzern, so sollten diese nicht aus den Augen verloren werden. Kleinere Rücksetzer sind als Verschnaufpause seitens der Käufer zu interpretieren. Setzten allerdings größere Verluste ein und 12 EUR werden unterschritten, so würde sich die Sachlage kritisch gestalten. In diesem Fall würde erneut die Abwärtstrendlinie getestet werden. Folgt hier keine Stabilisierung, droht der Abbruch des mittelfristigen Trendwechsels und erneut müsste der Support bei 10,30 EUR seine stützende Wirkung unter Beweis stellen.

NORDEX-Finaler-Durchbruch-oder-Abbruch-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Nordex - Aktie

Weitere interessante Artikel:

THYSSENKRUPP - Der Rettungsversuch! (PLUS-Artikel)

DEUTSCHE BANK - Kurzfristige Kaufwelle

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.