WERBUNG

Anfang Juli erfolgte, wie es charttechnisch erwartet worden ist, eine bullische Reaktion an der Unterstützung bei 12,00 EUR. Doch dieser Anstieg wurde vor dem Erreichen eines neuen Jahreshochs von den Bären blockiert. Knapp unter der 15,00 EUR-Marke drehte der Wert gen Süden. Das Jahreshoch wurde im April bei 15,75 EUR ausgebildet. Nach dem nachhaltigen Bruch der 14,00 EUR-Marke bzw. 12,00 EUR-Marke folgte eine dynamische Abwärtsbewegung mit einem Tief bei 8,54 EUR. Dieses Tief lag an einer sehr wichtigen Unterstützung. Können die Bullen in dieser Woche noch ein Kaufsignal aus dem Hut zaubern?

Artikel wird geladen