• Novo-Nordisk AS - Kürzel: NOVC - ISIN: DK0060534915
    Börse: XETRA / Kursstand: 43,260 €
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 2.861,94 Pkt

Das dänische Unternehmen Novo Nordisk produziert und vertreibt pharmazeutische Produkte und Services. Das Kerngeschäft des Unternehmens sind Medikamente zur Behandlung von Diabetes sowie die Bekämpfung der mit Diabetes oft einhergehenden kardiovaskulären Probleme und Hypoglykämie. Weitere Geschäftsbereiche des Unternehmens sind Medikamente zur Behandlung von Hämophilie und Wachstumsstörung.

Antidiabetika – Ein Wachstumsmarkt

Der weltweite Trend einer zunehmend alternden und übergewichtigen Bevölkerung wird die Nachfrage nach Antidiabetika voraussichtlich stark steigern. Laut einer Studie der International Diabetics Federation wird die Anzahl an Diabetes-Erkrankten bis 2045 um mehr als 60 % von 425 Mio. auf 629 Mio. Patienten wachsen. Dies wird insbesondere durch Länder mit stark steigender Bevölkerung wie Indien getrieben.

Einerseits erhalten immer mehr erkrankte Menschen Zugang zu Medikamenten, andererseits führen verbesserte Lebensstandards dazu, dass mehr Menschen an Diabetes erkranken.

Novo Nordisk ist der derzeitige Weltmarktführer im Bereich Antidiabetika und baut seine Vormachtstellung durch neue Produkte und innovative Weiterentwicklungen kontinuierlich aus.

NOVO-NORDISK-Erholung-in-Sicht-Chartanalyse-Lisa-Hauser-GodmodeTrader.de-1

Quelle: Eigendarstellung nach EvaluatePharma

Novo Nordisk - Highlights im 1. Quartal 2018

Neben der Zulassung in den USA wurde das neue Semaglutid „Ozempic“ zur Behandlung von Typ-2-Diabetes nun auch in Europa und Japan zugelassen. Ein Semaglutid ist ein Blutzucker senkender Wirkstoff, welcher zur Behandlung von Typ-2-Diabetes eingesetzt wird.

Das Semaglutid „Pioneer 1“ konnte sehr gute Ergebnisse in der Test Phase 3a erzielen. Sowohl in Bezug auf die Wirksamkeit als auch die Verträglichkeit hat das Medikament sehr gut abgeschnitten. Pioneer 1 ist ein orales Semaglutid und ermöglicht somit eine Behandlung von Diabetes durch die Einnahme von Tabletten. Basierend auf diesen Testergebnissen plant Novo Nordisk Pioneer 1 nächstes Jahr zur Überprüfung einzureichen und 2020 auf den Markt zu bringen.


Folgen Sie mir kostenlos auf meinem Guidants Desktop, um keine meiner Analysen zu verpassen.


Zudem wurde das Medikament „Victoza“ von der FDA, der US Food and Drug Association, als einziges Antidiabetikum anerkannt, das die Reduktion von drei kardiovaskulären Problemen - Herzinfarkt, Schlaganfall und Tod durch kardiovaskuläre Probleme – ermöglicht. Dies ist besonders bahnbrechend, da eine Diabetes Erkrankung die Wahrscheinlichkeit von kardiovaskulären Probleme erhöht und somit mit „Victoza“ erstmals ein Medikament zur Bekämpfung zwei verschiedener Symptome der Erkrankung eingesetzt werden kann.

Mit dem Insulin „Tresiba“ ist es Novo Nordisk als erstes Unternehmen gelungen den problematischsten Nebeneffekt von Diabetes zu bekämpfen: Hypoglykämie oder auch Unterzucker genannt. Die von Novo Nordisk durchgeführte DEVOTE Studie des Medikamentes hat gezeigt, dass „Tresiba“ im Vergleich zu anderen Insulinen eine Reduktion der Ereignisrate von schwerem Unterzucker um 40 % untertags und um 53 % in der Nacht bewirkt.

Zusammengefasst konnte das Unternehmen dieses Quartal starke Ergebnisse bei vielen Medikamenten mit revolutionären Entwicklungen in einigen Bereichen vorweisen, welche den Umsatz von Novo Nordisk in den nächsten Quartalen stark steigern könnten.

Die Aktie Novo Nordisk

Die Aktie des Unternehmens besticht langfristig gesehen durch starke Kurszuwächse.

NOVO-NORDISK-Erholung-in-Sicht-Chartanalyse-Lisa-Hauser-GodmodeTrader.de-2
Novo Nordisk Aktie - Langfristig

Im Juli 2015 notierte die Aktie auf einem neuen Allzeithoch bei rund 400 DKK. Danach wurde die Aktie jedoch abverkauft mit einem Tiefpunkt bei rund 225 DKK im November 2016. Seitdem nimmt die Aktie wieder Kurs nach oben, konnte das Allzeithoch jedoch noch nicht wieder erreichen.

Novo Nordisk ist ein interessanter Kandidat für meine Kategorie 2: Konservative Aktien. Eine Aktie, die man immer wieder kaufen kann, niemals verkaufen sollte und bei Kursschwäche nachkauft. Derzeit könnte somit ein interessanter Einstiegsmoment sein.

NOVO-NORDISK-Erholung-in-Sicht-Chartanalyse-Lisa-Hauser-GodmodeTrader.de-3
Novo Nordisk Aktie - Kurzfristig

Auch ein Vergleich mit der Benchmark, dem S&P 500, spricht für die Aktie von Novo Nordisk.

NOVO-NORDISK-Erholung-in-Sicht-Chartanalyse-Lisa-Hauser-GodmodeTrader.de-4
Vergleich: Novo Nordisk mit S&P 500

Das Unternehmen hat zudem ein neues Aktienrückkaufprogramm gestartet. Das erste Rückkaufprogramm wurde im Februar 2017 gestartet. Damals war ein Volumen von bis zu 17 Mrd. DKK und eine Laufzeit von 12 Monaten mit Beginn am 2. Februar 2017 bekanntgegeben worden. Am 5. Februar 2018 startete das neue Rückkaufprogramm mit einem vereinbarten Volumen von bis zu 14 Mrd. DKK und einer Laufzeit von 12 Monaten mit Beginn am 1. Februar 2018.

Aktuell hat das Unternehmen rund 70 Mio. Aktien im Eigenbestand, welches rund 3 % des Grundkapitals entspricht.


Wollen Sie mittel- bis langfristig erfolgreich Vermögen aufbauen? Dann folgen Sie mir kostenlos auf meinem Guidants Desktop!

Auf meinem Desktop setze ich meine Strategie des erfolgreichen Vermögensaufbau um, inklusive Musterdepots und Watchlist.


Weitere interessante Aktien aus meiner Kategorie 2: Konservative Aktien sind: