• Brent Crude Öl - Kürzel: BC Öl - ISIN: XC0009677409
    Kursstand: 109,93 $/Barrel (Deutsche Bank Indikation) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • WTI Öl - Kürzel: WTI Öl - ISIN: XC0007924514
    Kursstand: 100,74 $/Barrel (Indikation) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • mehr
  • Brent Crude Öl - WKN: 967740 - ISIN: XC0009677409 - Kurs: 109,93 $/Barrel (Deutsche Bank Indikation)
  • WTI Öl - WKN: 792451 - ISIN: XC0007924514 - Kurs: 100,74 $/Barrel (Indikation)
  • Heizöl - ISIN: XC000A0LLNL4 - Kurs: 2,99 Punkte (Indikation)
  • Gas Oil/Diesel - WKN: 967781 - ISIN: XC0009677813 - Kurs: 923,50 $/Tonne (Deutsche Bank Indikation)

Die Ölmärkte reagierten stets auf politische Krisen. So auch diesmal. Brent-Oil stieg in den letzten Tagen an und kann das erreichte Niveau behaupten. Ganz im Gegenteil zur US-Ölsorte WTI-Oil. Hier fallen die Ölpreise. Denn die Rohöllager in den USA und China weisen Höchststände auf, die US-Konjunkturdaten schwächeln leicht und auch die chinesischen Wirtschaftsdaten lassen eine Abkühlung zu. Von einigen Marktbeobachtern wird auch ins Feld geführt, dass die seit kurzem neu geschaffenen Kreditrichtlinien in China den inländischen Investitionsboom deutlich abbremsen könnten (Stichwort Immobilienblase) und so für einen drastischen Nachfragerückgang beim Rohölimport sorgen dürften. Letztlich scheint der WTI-Oil-Preis nach oben gedeckelt. Charttechnisch ist der WTI-Preis in dieser Woche am Widerstand bei 105$ nach unten abgeprallt. Brent-Oil hingegen wird durch die Krisenängste am aktuellen Niveau gehalten. Der Heizöl-Chart hingegen am Scheideweg. Die jüngste Erholung kann zwar noch als Pullback gewertet werden und ein Fall unter das vorherige Wochentief würde nochmals deutlich fallende Kurse offerieren – hier besteht jedoch noch die Möglichkeit, dass der Heizöl-Preis durch die Decke geht, sofern ein gelungener Re-Break in das Dreieck erfolgt. Ein solcher Preisanstieg würde unterstützt durch den Chart vom Gas Oil, sofern hier der Abwärtstrend geknackt werden würde.

Tageskerzen - Brent Crude Öl (Indikative Kurse)

Nach Break eines Widerstands bei 108$ konnte der Brent ÖL-Preis ansteigen. Aktuell leichte Gewinnmitnahmen vor dem nächsten Widerstand bei ca. 110$. Für deutlich fallende Kurse müsste der Kurs unter ca. 108$ fallen mit Ziel 106/105,5$. Derzeit ist jedoch kein Verkaufsdruck zu erkennen. Damit wäre auch eine Fortsetzung des aktuell engen Aufwärtstrends bei einem Anstieg über ca. 111$ einzuplanen. In Verbindung mit einem fallenden WTI Oil wäre jedoch statt weiter anziehender Kurse eine Seitwärtsbewegung wahrscheinlicher.

Tageskerzen – WTI Oil (Indikative Kurse)

Deutlichere Abgaben im Gegensatz zum Brent Crude Oil im WTI-Oil. Hier ist mit weiter fallenden Kursen und einem Test der runden 100er-Marke zu rechnen, nachdem heute ein kurzfristiger Aufwärtstrend verlassen wird. Auch ein Rückfall an das März-Tief wäre aus Sicht der Trendanalyse kurzfristig anzunehmen. Erstes positives Signal über 103$ per Daily-Close.

Wochenkerzen - Heizöl (Indikative Kurse)

Ein langfristiges symmetrisches Dreieck im Kursverlauf wurde in den letzten Wochen nach unten verlassen. Es erfolgte jedoch recht zügig eine Stabilisierung mit langer Lunte an der Unterstützung von 2,90$ sowie nachfolgend mit zwei weißen Wochenkerzen eine Ablösung nach oben ausgehend von der Unterstützung. Dies kann noch als Pullback gewertet werden. Ein Re-Break in das Dreieck sollte jedoch nicht ausgeschlossen werden und erst ein Fall unter das Vorwochentief bei 2,94$ würde die Pullback-Annahme wahrscheinlich werden lassen.

Tageskerzen – Gas Oil (Indikative Kurse)

„Gasöl“ ist der Grundstoff für Heizöl und Diesel. Gasöl wird an den Rohstoffmärkten an der Nymex und in London gehandelt – als Future-Kontrakte Dollar/Tonne. Der Kursverlauf des Gas Oil kurz vor einem Test des Abwärtstrends. In den letzten Tagen eine abwartende Haltung – ein erstes sehr kurzfristiges Signal ergibt sich hier bei einem Ausbruch aus der Range der letzten Tage. Nach oben mit der Chance auf einem Ausbruch aus dem Abwärtstrend-Kanal – nach unten sollte die Unterstützung bei 908$ getestet werden.

Viel Erfolg - Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst GodmodeTrader.de