• WTI Öl - Kürzel: WTI - ISIN: XC0007924514
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 42,27000 $/bbl.
  • Chevron Corp. - Kürzel: CHV - ISIN: US1667641005
    Börse: NYSE / Kursstand: 83,070 $
  • Royal Dutch Shell (A) - Kürzel: R6C - ISIN: GB00B03MLX29
    Börse: XETRA / Kursstand: 11,962 £
  • TotalEnergies SE - Kürzel: TOTB - ISIN: FR0000120271
    Börse: XETRA / Kursstand: 32,945 €

Die positiven Studiendaten von Pfizer und BioNTech zu ihrem Covid-19-Impfstoff ließen die Aktien der so genannten Corona-Verlierer deutlich ansteigen. Die Aktien aus dem Ölsektor gehören ohne Zweifel in diese Kategorie.

Auch der Rohölpreis der Sorte WTI legte er in den vergangenen Tagen kräftig zu und stieg auf den höchsten Stand seit Anfang September. Damit ist der Rohölpreis ausgehend vom jüngsten Zwischentief Ende Oktober um gut 20 % gestiegen.

Die Volatilität gemessen an der Average True Range hat in den vergangenen Tagen ebenfalls wieder deutlich zugelegt (Pfeil türkis unten).

Wie sieht es bei den Ölaktien aus?

ÖLAKTIEN-Wie-Phönix-aus-der-Asche-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
WTI (Chartanalyse 1D)

Total

Bei Total gab es bereits Ende Oktober erste klare Stabilisierungstendenzen, auf die im letzten Artikel Ende Oktober hingewiesen wurde. Nach der Nachricht vom Montag ist die Aktie des französischen Ölmultis regelrecht explodiert und hat sämtliche Widerstände pulverisiert.

Im Bereich des EMA200 um 34,00 EUR ist hier zunächst schon wieder mit technisch bedingtem Verkaufsinteresse zu rechnen. Erst darüber entstünde weiteres Aufwärtspotenzial.

ÖLAKTIEN-Wie-Phönix-aus-der-Asche-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-2
TOTAL SA Aktie (Chartanalyse Tageschart)

Royal Dutch Shell

Die in den vergangenen Monaten mehrfach angesprochene Abwärtstrendlinie konnte hier ebenfalls Ende Oktober überwunden werden. Nach der Konsolidierung im Bereich des EMA50 setzte die Aktien in den vergangenen Tagen zum nächsten Sprung an.

Aus charttechnischer Sicht besteht hier noch kurzfristig weiter Luft auf der Oberseite in den Bereich des EMA200 um 15 EUR. Unter 11,50 EUR sollte die Aktie nun allerdings auf keinen Fall mehr abrutschen.

ÖLAKTIEN-Wie-Phönix-aus-der-Asche-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-3
Royal Dutch Shell Aktie (Chartanalyse Tageschart)

Chevron

Auch in Übersee gab es eine kräftige Kursreaktion bei den Öltiteln wie Exxon Mobil oder Chevron. Letztere überwand am Montag die in der jüngsten Analyse skizzierte Abwärtstrend Linie und konnte gestern weiter zulegen.

Solange die Aktie hier nicht wieder unter 78,00 USD abrutscht (Abwärtstrendlinie), ist der Weg des geringsten Wiederstands kurzfristig weiter nordwärts in den Bereich um 87 USD. Oberhalb dieser Marke entstünde sogar weiteres Aufwärtspotenzial Richtung 90 USD und höher.

Wertpapierhandel – unabhängig und sicher: Handeln Sie jetzt direkt über Guidants!

ÖLAKTIEN-Wie-Phönix-aus-der-Asche-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-4
Chevron Aktie (Chartanalyse Tageschart)