Charttechnisch covern wir auf Godmode-Trader.de in der deutschen/europäischen Trackbox den Brent Crude Oil Future, der in London an der IPE gehandelt wird, und in der US Trackbox den Light Sweet Crude Oil Future, der in den USA an der Nymex gehandelt wird. Tendenziell laufen die verschiedenen Crude Oil Sorten synchron. Die Auswertung lässt Rückschlüsse beispielsweise auf bevorstehende Preisentwicklungen von Heizöl oder Benzin zu. Die richtungweisenden, maßgeblichen Parameter in der Darstellung und Bestimmung des Ölpreises sind a) Brent Crude Oil Future (IPE), b) Light Sweet Crude Oil Future (NYMEX - USA), c) West Texas Intermediate (WTI - USA - maßgebliche US amerikanische Crude Oil Variante), d) OPEC Oil Basket Price (Durchschnittspreis diverser Crude Oil Sorten der einzelnen OPEC Mitgliedsstaaten). Der Brent Crude Oil Future bildet die Wertentwicklung von 1000 Fässern Nordseeöl ab. Obwohl Brent Crude Oil ein deutlich geringeres Handelsvolumen hat als andere Crude Oil Sorten, wird Brent Oil weltweit als die übergeordnete Benchmark verwendet.

WERBUNG

Rohölpreis der Nordseesorte Brent: 52,14 $ (Endloskontraktdarstellung)

Aktueller Wochenchart (log) seit 15.06.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

-

Diagnose: In der charttechnischen Analyse vom 26.08.05 konnten wir das Bewegungshoch bei 68,00-70,00 $ als solches identifizieren. Als Mindest-Korrekturziel wurde die Marke von 56,72 $ angegeben. Als Maximal-Korrekturziel wurden 50,79 $ angegeben. Seit 2 Wochen notiert Brent Öl im Bereich einer Unterstützung bei 52,47 $. Mit dieser Analyse nehmen wir eine Justierung der bisher getätigten Korrekturziele vor. Die Korrektur wird voraussichtlich weiter verlaufen als 50,00 $. Seit Dezember 1998 befindet sich Brent Öl in einer übergeordneten Aufwärtsbewegung. Seit November 2001 liegt eine klar definierte intakte Aufwärtstrendlinie vor, die aktuell bei 41,30 $ verläuft. Der Aufwärtstrend wäre also auch dann noch intakt, wenn das schwarze Gold bis in den 41,00er $ Bereich fallen würde. Innerhalb der übergeordneten Aufwärtsbewegung hat sich seit Juli 2005 eine bärische SKS Trendwendeformation ausgebildet. Durch den Bruch der 65,72er $ Marke wurde sie ausgelöst. Das charttechnische Kursziel, das sich aus ihr ableiten läßt, liegt im 46,00er $ Bereich. Die 52,47er $ Marke stellt eine starke Kreuzunterstützung dar; sie definiert sich über eine nach unten projezierte mittelfristige Aufwärtstrendlinie und eine horizontale Trendlinie. Ihr Bruch bedeutet einen Folge-Kursverfall bis 48,32 $, wo eine weitere Kreuzunterstützung liegt. Zu nennen, ist ein horizontale Unterstützung bei 44,57 $, in deren Bereich Brent Öl für uns ein mehrwöchiges "Must Trading Buy" wäre.

Chart erstellt mit Tradesignal

-

Aktueller Tageschart (log) seit 06.05.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

-

Ausgehend von 68,43 $ bewegt sich Brent Öl seit Ende August 2005 in einem Abwärtstrend. Nochmals Einsteins Grundformel. "Alles ist relativ". Dieser mehrmonatige Abwärtstrend ist im großen übergeordneten mehrjährigen Aufwärtstrend platziert. Bei 49,00-50,00 $ trifft der Abwärtstrend auf die Aufwärtstrendlinie seit November 2003. Darunter liegt die genannte Unterstützung von 48,32 $.

-

Prognose: Der mehrjährige Aufwärtstrend ist intakt, der mehrmonatige Abwärtstrend ebenfalls. Die laufende Korrektur kann noch bis 48,32 $ verlaufen. Dort liegt eine starke charttechnische Unterstützung. Das eigentliche Korrekturziel, das sich aus der großen bärischen SKS Trendwendeformation ermitteln, läßt liegt bei ca. 46,00 $. Bei 44,57 $ liegt eine horizontale Unterstützung, die basierend auf der DOW Theorie von eminenter Wichtigkeit ist. Sollte Brent Öl tatsächlich bis 44,57 $ im Rahmen einer Übertreibung der Korrektur abfallen, wäre der Future ein mehrwöchiges "Must Trading Buy". Als wahrscheinlichste charttechnische Korrektur-Zielzone läßt sich der Bereich von 48,32-50,00 $ nennen.

-

Wir covern Brent Öl für Sie weiterhin täglich. Sollte sich vorzeitig in der laufenden Korrektur ein bullisches Muster ausbilden, werden wir umgehend darauf hinweisen. Steigt der Future über 54,03 $, würde dies eine Gegenbewegung bis 56,72-58,15 $ einleiten. Steigt Brent Öl über 59,00 $ an, wäre die Korrektur beendet und die alten nach wie vor gültigen übergeordneten Kursziele würden wieder in den Fokus rücken. Die da wären, 70,00 $, ca. 100,00 $ sowie mittel- bis langfristig 120,00 $.

-

Harald Weygand - Head of Trading von GodmodeTrader.de

Chart erstellt mit Tradesignal


Ölpreis Brent: Noch ein Zwischenhoch, dann... 26.08. 12:34
Rohölpreis der Nordseesorte Brent: 66,46 $ (Endloskontraktdarstellung)

Aktueller Wochenchart (log) seit 22.06.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose/Prognose: BRENT befindet sich seit dem Tief im Dezember 1998 bei 9,20 $ in einer übergeordneten Aufwärtsbewegung. Seit dem Zwischentief im November 2001 steigt BRENT in immer schnelleren Schritten. Insbesondere seit Dezember 2004 beschleunigt sich die Aufwärtsbewegung zusehends. Dabei wurde mit dem Zwischenhoch am 15.08.2005 bei 68,43 $ ein Kreuzwiderstand der Oberkanten der Aufwärtstrends seit November 2003 und Dezember 2004 bestätigt. Die darauffolgende Korrektur bestätigte im Tief wiederum den steilen Aufwärtstrend seit Mai bei 61,92 $. Im Idealfall steigt BRENT jetzt noch einmal und markiert ein neues Hoch im Bereich 68,43 $ - 70,20 $ , bevor eine ausgedehntere Korrektur folgt. Fällt Brent auf Wochenschlussbasis unter den steilen Aufwärtstrend seit Mai bei aktuell 63,45 $, sollte eine Zwischenkorrektur bis mindestens an die Horizontalunterstützung bei 56,72 $ und maximal bis an die exp. GDL 50 (EMA50) und den Aufwärtstrend seit Dezember 2004 bei aktuell 50,79 $ folgen. Erst darunter neutralisiert sich das bullische Szenario kurzfristig. Alternativ bleibt BRENT im steilen Aufwärtstrend seit Mai und durchbricht den Kreuzwiderstand nach oben hin. Damit wäre unmittelbar Aufwärtspotenzial bis 80,74 bzw. 86,89 $ generiert. Langfristiges Ziel bleibt die Oberkante des Aufwärtstrend seit Dezember 1998 bei aktuell 97,73 $.

Chart erstellt mit Tradesignal

Werde Trading Master 2019/20! Trading Masters starten in einem neuen Format – 2 Depots, doppelte Gewinnchance und viele spielerische Möglichkeiten Trading Points zu sammeln und sich in der neuen Trading Akademie weiterzubilden. Jetzt bis zum 30.11.2019 anmelden und Lostraden!