• Okta Inc. - Kürzel: 0OK - ISIN: US6792951054
    Kursstand: 240,070 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Okta Inc. - WKN: A2DNKR - ISIN: US6792951054 - Kurs: 240,070 $ (Nasdaq)

Okta ist ein Unternehmen für Identitäts- und Zugriffsmanagement. Wie bereits in der letzten Betrachtung eingangs beschrieben, kann ich Ihnen für mehr Hintergründe zur Okta-Aktie besonders die Analysen unserer Expertin Lisa Giering empfehlen.

Das Fazit der letzten Analyse lautete:

"..Die Okta-Aktie steht aktuell unter bärischem Beschuss. Mit dem ausgelösten Verkaufssignal gelten weiter Verluste als wahrscheinlich, was jedoch wenig am großen Chartbild ändert. Als Investor sollte man besonders Acht auf die Ergebnisse des dritten Quartals geben, da diese für eine erhöhte Volatilität sorgen dürfte." Angekommen am Supportbereich bei 200 USD kam es zur Veröffentlichung der Zahlen des dritten Quartals. Diese wurden vom Markt positiv aufgenommen. Als Folge kam es zu einer Reihe von Kursgewinnen. Gestern schlossen die Wertpapiere bei 240,07 USD, womit die Konsolidierung in die nächste Runde übergeht.

Zwei Buy-Trigger

Für das übergeordnete Chartbild kommen diese Käufe zur rechten Zeit. Durch das bullische Reversal gilt nun die 200 USD das zweite Mal als erfolgreich verteidigt, womit hier eine Doppelboden steht. Kurzfristig allerdings ist der Anteilsschein schwer zu handeln. Als wirklich nachhaltige Kaufmarken sind nun zum einen die diesjährige Abwärtstrendlinie sowie das ATH bei 294 USD auszumachen. Würde dieses erfolgreich geknackt werden, so wäre das Projektionsziel bei 323,97 USD als nächste Anlaufstation aktiviert. Aufgrund der Volatilität sollte bei einem Einstieg der Aktie allerdings ein angepasster Raum für Ausschläge zur Verfügung gestellt werden. Soweit das bullische Setup.

Setzen die Bären allerdings zum Gegenschlag an und die Kursgewinne der letzten beiden Tage werden wieder pulverisiert, so gilt unter 223,54 USD ein Rückfall auf 200 USD als wahrscheinlich.


Fazit: Bei der Okta-Aktie hellt sich das Chartbild durch motivierte Bullen wieder auf, allerdings ist der Konsolidierungskurs noch nicht beendet. Erst wenn die genannten Buy-Trigger angelaufen und geknackt werden, dürften die Käufer hier wieder das Ruder übernehmen.



Weitere interessante Artikel:

HEIDELBERGCEMENT - Fällt die Aktie jetzt erneut zurück?

MERCK & CO - Zurück auf Null

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.