• Okta Inc. - Kürzel: 0OK - ISIN: US6792951054
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 106,510 $

Zahlen zum 1. Quartal

Okta präsentierte gestern nachbörslich die Zahlen zum 1. Quartal des Fiskaljahres 2020 und konnte erneut die Erwartungen der Analysten übertreffen. Erwartet wurde ein Umsatz von rund 117 Mio. USD und EPS von -0,19 USD.

Q1 2020

Q1 2019

Prozentuale Veränderung

Umsatz

125 Mio. USD

84 Mio. USD

+ 50 %

GAAP Nettoverluste

- 52 Mio. USD

- 26 Mio. USD

/

GAAP EPS

- 0,56 USD

- 0,25 USD

/

Non-GAAP Nettoverluste

-21 Mio. USD

-9,4 Mio. USD

/

EPS

-0,19 USD

-0.09 USD

/

  • Eine wichtige Kennzahl aufgrund des Businessmodells von Okta ist der durch Abo Einnahmen generierte Umsatz. Dieser belief sich auf 117 Mio. USD, welches einem Plus von rund 52 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Haupttreiber war hierbei der Anstieg an Großkunden, welche im Vergleich zum Vorjahr um 53 % gestiegen sind.
  • Insgesamt hat das Unternehmen 450 Neukunden gewonnen. Okta konnte somit sogar die Ergebnisse des 4. Quartals 2019 übertreffen, welches davor das stärkste Quartal im Bereich Neukunden Akquise war. Haupttreiber waren laut Unternehmen neue Logos, welche die Wiedererkennbarkeit des Unternehmens gestärkt haben und dadurch den Maßstab der Kundenakquise gesteigert haben. Insgesamt hat Okta derzeit 6.550 Kunden.
  • Okta hat auf der Oktane19 neue Produkte vorgestellt. Okta Hooks verbessert die Erweiterbarkeit der Funktionalität von Oktas Plattform seitens der Entwickler und It Teams der (Kunden-)Unternehmen. Okta Access Gateway und Okta Advanced Server Access verbessern die Sicherheit der Zugänge der Unternehmens Server auf die Plattform von Okta, sowohl von lokalen, cloudbasierten und hybriden Servern.
  • Ein langfristiger Wachstums Treiber des Unternehmens ist das internationale Geschäft. Okta wird weiterhin gezielt in den Ausbau der internationalen Tätigkeiten investieren. Im vergangenen Quartal konnte Okta den Umsatz, welcher außerhalb der USA generiert wurde, um 60 % steigern, welche 16 % des gesamten Umsatzes entspricht.
  • Neuer Chief Product Officer (CPO): Diya Jolly. Diya Jolly war vorher die Vizepräsidentin im Bereich Produktmanagement bei Google.

Folgen Sie mir kostenlos auf meinem Guidants Desktop, um keine meiner Analysen zu verpassen.


Basierend auf den Zahlen hat das Unternehmen folgende Erwartungen für das 2. Quartal 2020 bekannt gegeben, sowie die Erwartungen für das gesamte Fiskaljahr 2020 nach oben korrigiert.

Q2 2020

Prozentuale Veränderung

Gesamtes Fiskaljahr 2020

Prozentuale Veränderung

Umsatz

130 - 131 Mio. USD

+ 37 – 38 %

543 - 548 Mio. USD

+ 36 - 37 %

Non-GAAP EPS

- 0,11 - -0,10 USD

/

-0,49 – 0,45 USD

/

Als Reaktion auf die Zahlen ist der Aktienkurs nachbörslich um rund 6,5 % auf 113,5 USD gestiegen. Besonders positiv bewertet wurde, dass der Verlust geringer ausfiel als erwartet.


Sie interessieren sich für wachstumsstarke US-Werte? Dann folgen Sie mir kostenlos auf meinem Guidants Desktop!

Auf meinem Desktop stelle ich regelmäßig interessante und vergleichsweise unbekannte US-Aktien vor.