• Orange S.A. - Kürzel: FTE - ISIN: FR0000133308
    Börse: XETRA / Kursstand: 9,730 €

Nach der jüngsten (Pfeil türkis im Tageschart unten) GodmodePLUS- Betrachtung von Ende März ("ORANGE - Geht die Erholung in der Aktie weiter?") sollte die Aktie zunächst "in den Bereich 10,25-10,35" korrigieren und von dort die Erholungsbewegung wieder aufnehmen. Beides trat so ein, die Aktie markierte Mitte Mai ein neues Jahreshoch. Mittlerweile hat der Wind hier aber komplett gedreht.

Die Bären haben das Kommando

Das neue Jahreshoch vom Mai wurde in den darauffolgenden Tagen zügig wieder abverkauft, danach haben die Bullen nicht mehr viel auf die Reihe bekommen, wie ein Blick auf den Tageschart der Aktie belegt.

Mit dem Rücksetzer unter die eminent wichtige Unterstützung im Bereich 10,25/30 EUR haben endgültig die Bären das Kommando übernommen, EMA50 und EMA200 sind kurz davor sich zu kreuzen und somit ein prozyklisches Verkaufssignal zu generieren.

Wie die heutige Abwärtsdynamik eindrucksvoll belegt, ist der Weg des geringsten Widerstands hier vorerst weiter südwärts, prozyklische Kaufsignale gibt es erst wieder oberhalb von 10,30 EUR.

Fazit: Die Aktie sollte hier in den kommenden Tagen weiter nachgeben in den Bereich 9,40/47 EUR. Dort wird die Aktie dann unter Umständen interessant für einen antizyklischen Longeinstieg.

ORANGE-Wo-kann-man-die-Aktie-abfischen-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Orange Aktie Chartanalyse Tageschart